Dass Bewegung rund um die Angebote und Services der Pools und Dienstleister ist, zeigt sich im Gesamtklassement 2012. Wie in jedem Jahr werden die Vermittler gebeten ihren favorisierten Pool / Dienstleister anhand von zwölf Leistungskriterien zu küren. Trotz 3 Prozent weniger Stimmanteilen als im Vorjahr rangiert die Fonds Finanz Maklerservice GmbH deutlich auf Platz 1. Jung, DMS & Cie. AG klettert im Gesamtklassement von Rang 9 im Vorjahr auf Rang 2, blau direkt GmbH & Co. KG von Rang 11 auf Rang 3. Auch in den Rankings der sieben abgefragten und bewerteten Produktsparten ergaben sich zahlreiche Positionsverschiebungen.

Anzeige  

 

Zahlreiche Platzierungsveränderungen spiegeln die hohe Marktdynamik wieder

Beispielsweise konnte Jung, DMS Cie. AG vor der Fonds Finanz Maklerservice GmbH den Vorjahressieger netfonds AG auf den dritten Platz in Sparte Offene Investmentfonds verweisen.

Differenzierte Sicht der Vermittler auf die Pools und Dienstleister

Die Vermittler streben mit einer Poolzusammenarbeit vor allem die Bewahrung ihrer eigenen Unabhängigkeit sowie den Zugang zu einem breiten und exklusiven Produktangebot an. Die höchsten Courtageanteile mit gepooltem Geschäft erzielen die Umfrageteilnehmer im Geschäftsfeld Offene Investmentfonds.
Ein Drittel der teilnehmenden Vermittler sehen aber auch Risiken in ihrer Zusammenarbeit mit Pools / Dienstleistern. Hauptsächlich verweisen sie dabei auf den Schutz ihrer Bestände, insbesondere im Fall von möglichen Pool-Insolvenzen. Daneben wird eine zu große Abhängigkeit von Pools / Dienstleistern befürchtet. Die größte zukünftige Bedeutung von Pools / Dienstleistern sehen die teilnehmenden Makler und Mehrfachvertreter in den Geschäftsfeldern Komposit und Vorsorge / Leben. Die wahrgenommene zukünftige Bedeutung im Geschäftsfeld der Krankenversicherungen ist im Vergleich zum Vorjahr relativ deutlich gesunken. Die Vermittler wünschen sich zukünftig von Pools / Dienstleistern vor allem eine bessere IT-Unterstützung, eine bessere (persönliche) Zusammenarbeit sowie operative Unterstützung im Tagesgeschäft.

Der seit Jahren zu beobachtende Effekt der Zunahme an Anbindungen pro Vermittler setzt sich in diesem Jahr nicht weiter fort. Erstmals seit 2009 arbeitet der durchschnittliche Vermittler mit einer geringeren Anzahl von Pools zusammen. Im Schnitt sind dies zwar lediglich 0,39 Pools weniger als im Vorjahr. Betrachtet man jedoch die Verteilung der Ergebnisse, so zeigt sich, dass in diesem Jahr deutlich mehr Vermittler angaben, mit 3 (oder weniger) Pools zusammenarbeiteten, als dies in den Vorjahren der Fall war. Dies weist auf Konzentrationstendenzen hin.

Anpassung der Steuerungsmaßnahmen durch die Produktanbieter

Die Produktanbieter schätzen die Bedeutung von Maklerpools in den kommenden drei bis fünf Jahren als weniger stark wachsend als im Vorjahr ein. 42,1 Prozent gehen aktuell von einem moderaten Wachstum, 26,3 Prozent der Teilnehmer von einer gleich bleibenden Bedeutung aus.
Auch in Bezug auf die Pool-Steuerung zeigen sich Unterschiede im Vorjahresvergleich. Zwar dominiert weiterhin die Konzentration. Allerdings gewinnt die Reduktion als auch die Beendigung als Steuerungsoption an Bedeutung. Offenbar konzentrieren sich die Produktanbieter verstärkt auf ausgwählte Zielpools.

Pools und Dienstleister agieren weiterhin stark unterschiedlich im Markt

Die Ergebnisse hinsichtlich der Pools & Dienstleister-Befragung zeigen übergreifend eine große Inhomogenität hinsichtlich der Frage nach den Top 3-Gründen warum sich ein Vermittler einem Pool / Dienstleister anschließen sollte. Dies weist auf unterschiedliche Geschäftsmodelle und Marktpositionierungen hin.
Fragt man die Pools und Dienstleister zu welchen Produktanbietern sie das beste Geschäftsverhältnis pflegen, so entfallen im Produktbereich Vorsorge / Leben auf die Allianz und im Bereich Komposit auf die AXA die häufigsten Nennungen. Im Produktbereich Krankenversicherung kann die Hanse Merkur und der Deutsche Ring, im Bereich Investmentfonds die DWS bei den Pools und Dienstleistern punkten.

Anzeige  

 

Über die Studie
Die Studie AssCompact WISSEN „Pools & Dienstleister 2012“ umfasst 254 Seiten. Dargestellt werden die Ergebnisse einer bundesweiten Online-Befragung von Maklern und Mehrfachvertretern, Pools, Dienstleistern sowie Produktanbietern. Die Studie wurde am 09.08.2012 veröffentlicht und kann unter www.asscompact.de bezogen werden.