Für die Ansparphase ist laut Canada Life eine garantierte Wertentwicklung von 1,5 Prozent p.a. vorgesehen. Die 20-30 Prozent Aktienanteil sollen zudem für Renditechancen sorgen, die über denen klassischer Rentenversicherungen liegen.

Anzeige  

 

Ausgewogene Anlage-Strategie

Der Garantierte Rentenplan sei sowohl für langfristige als auch für kürzere Ansparphasen ab 10 Jahren geeignet.

Damit auch Sparer in ihren Vierzigern oder Fünfzigern einsteigen können, wurde die Anlage-Strategie auf kontinuierlichen Wertzuwachs mit wenig Volatilität ausgerichtet. So liegt der Aktienanteil bei zurzeit 25 Prozent, damit Kunden von Börsenhochs profitieren können. Die anderen 75 Prozent setzen sich aus Rentenpapieren und weiteren sicherheitsorientierten Anlagen zusammen.

In der Ansparphase seien die Kunden durch eine Mindestwertentwicklung ihres Kapitals von 1,5 Prozent p.a. gegen Marktrisiken abgesichert, teilte die Canada Life mit. Aus dieser Wertentwicklung wird die Garantie-Rente berechnet. Ist das Kapital der Kunden im Vertrag stärker als 1,5 Prozent p.a. angestiegen, fällt eine spätere Rente gegebenenfalls höher aus als die zu Vertragsbeginn festgelegte Garantie-Rente. „Mit dem Garantierten Rentenplan kann jeder die Renditechancen der Märkte nutzen, auch der sicherheitsorientierte Kunde. Sein Erspartes ist nicht nur sicher, sein Wert kann sich sogar weiter steigern und so für eine noch höhere Rente sorgen“, erklärt Günther Soboll, Hauptbevollmächtigter der Canada Life für Deutschland.

Dynamische Rente

Für die Auszahlung der Rente können Kunden eine jährliche Steigerung vereinbaren. Innerhalb der betrieblichen Altersversorgung ist die Rente automatisch dynamisch und steigt während des Rentenbezugs um 1 % p.a. Alternativ können auch höhere Rentensteigerungen vereinbart werden.

Beitragsbefreiung bei Berufsunfähigkeit und Todesfallschutz

Mit dem Garantierten Rentenplan stehen Kunden zusätzliche Bausteine zur Verfügung. Hierzu gehört eine Beitragsbefreiung bei Berufsunfähigkeit. Darüber hinaus können Versicherte die Dauer der Ansparphase auf ihre Bedürfnisse anpassen lassen – sie lässt sich monatsgenau auf den Renteneintritt ausrichten. Die Ansparphase kann maximal 35 Jahre dauern, Minimum sind zehn Jahre.

Anzeige  

 

Während dieser Ansparphase ist im Todesfall mindestens eine Beitragsrückgewähr, oder, wenn diese höher ausfallen sollte, eine Guthabenausschüttung gewährleistet. Eventuelle Kapital-Entnahmen werden dann jeweils abgezogen. Kunden haben zudem die Möglichkeit, ihre Hinterbliebenen in der Rentenphase durch Rentengarantiezeiten abzusichern. Im Todesfall während der Rentengarantiezeit erhalten diese dann die Rente bis zum Ablauf der Garantiezeit weiter.