Es hat seine Tradition: Damit Rating-Häuser nicht nur Experten der Branche erreichen, kooperieren sie mit Zeitschriften und küren empfehlenswerte Produkte. So auch die Experten von Morgen und Morgen: Alle Tarife, die im eigenen Pflegetagegeld-Rating mit Bestnote abschlossen, wurden nun nochmals auf zwei Musterkunden angewandt. Das Ziel: Lesern der Wirtschaftswoche sollen Tarife mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis empfohlen werden.

Anzeige

Pflegetagegeldversicherungen sind die erfolgreichsten Produkte privater Pflegevorsorge – 26,44 Millionen Policen sind gemäß Statistik des Gesamtverbands der Versicherungswirtschaft (GDV) im Umlauf. Der Erfolg erklärt sich durch einen günstigen Einstiegstarif.

Großes Rating als Vorauswahl

Das große Morgen und Morgen-Rating von 238 Tarifen der Pflegetagegeldversicherung wurde schon im Oktober dieses Jahres veröffentlicht – 37 Leistungsfragen führten zu maximal 97 Punkten (Versicherungsbote berichtete). Die Punkte wurden in einem zweiten Schritt in eine fünfstufige Benotung übersetzt: angefangen von einem „schlechten“ Abschneiden (ein Stern) bis hin zu einem „ausgezeichneten“ Abschneiden (fünf Sterne).

Dieses Rating dient nun als Vorauswahl für ein Rating der Wirtschaftswoche: Nur die 69 Tarife mit einem „ausgezeichnet“ im Rating und die 73 Tarife mit einem „sehr gut“ kamen in die engere Auswahl.

Zwei Musterkunden und Mindestleistungen

Nachdem sich die Tarife schon mit ihren Leistungskriterien bewährt hatten, sollte nun noch einmal das Preis-Leistungs-Verhältnis einer gesonderten Bewertung unterzogen werden. Versichert werden sollte ein 30-jähriger sowie ein 50-jähriger Musterkunde. Beide wurden als Angestellte ausgewiesen, wodurch freilich die Produkte recht günstig zu haben sind.

Folgende monatliche Mindestleistungen sollten – sowohl ambulant als auch stationär – abgedeckt werden:

Anzeige

  • Pflegegrad 1: 30 Euro,
  • Pflegegrad 2: 300 Euro,
  • Pflegegrad 3: 600 Euro,
  • Pflegegrad 4: 1050 Euro und
  • Pflegegrad 5: 1500 Euro.

Allerdings, so führten die Experten von Morgen und Morgen aus, können Leistungen in den einzelnen Pflegegraden deutlich voneinander abweichen und wesentlich höher als die Vorgaben sein. Zudem ist es möglich, durch höhere Beiträge verschiedene Bausteine und damit Zusatzleistungen hinzuzukaufen. Welche Tarife aber konnten besonders überzeugen?

Seite 1/2/
  • Pflegetagegeld: Die Tarife mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Die Siegertarife