Das Analysehaus unterscheidet drei Grundmotive:

Anzeige

  1. Balance: Wunsch nach Sicherheit und Konstanz
    • Kontrolle; Vermeidung von Überraschungen
    • Stabilität: Sicherheit und Vertrautheit
    • Harmonie: Verträglichkeit und Bindung
  2. Stimulanz: Neugier, Streben nach Abwechslung, seien Erfahrungen und Belohnungen
    • Offenheit: Neugierde, Suche nach neuen Einflüssen
    • Erlebnis: aktive Komponente; Eingehen von Risiken
  3. Dominanz: Streben nach Macht, Durchsetzung und Autonomie

Den Auswertungen von „Heute und Morgen“ zufolge, sprechen die meisten Versicherungsmarken das Grundmotiv nach Balance (Stabilität, Kontrollen Harmonie) an. Das Dominanzmotiv würde in „sehr ausgeprägter Form“ von Allianz bedient, während Huk-Coburg weniger dominant, sondern eher als „sanfter Riese“ wirke. CosmosDirekt und Ergo zählen laut „Heute und Morgen“ zu den wenigen Versicherern, die das Grundmotiv Stimulation ansprechen.

„In der Regel wählen Menschen solche Marken aus, deren Motivprofil spürbare Parallelen zu ihrem eigenen Motivationstyp aufweisen“, sagt Robert Quinke, Geschäftsführer bei „Heute und Morgen“. „Dies sollte bei der Zielgruppenbetrachtung und in der Kommunikation von Marken stärker als bisher berücksichtigt werden.“ Zu unterscheiden seien sechs grundlegende menschliche Motivtypen: Ehrgeizige, Kontrollierte, Fürsorgliche, Bodenständige, Tolerante, Draufgänger. Die „Ehrgeizigen“ würden eher von den Marken Allianz, CosmosDirekt und Zurich angesprochen, während bei den „Bodenständigen“ vor allem die Marken Alte Leipziger, Nürnberger und Gothaer punkten können. Die HUK-Coburg spricht am stärksten die „Kontrollierten“ und „Fürsorglichen“ an, während die Marken CosmosDirekt und Ergo eine hohe Passung zu den Motivtypen „Tolerante“ und „Draufgänger“ zeigen.

„Gerade vor dem Hintergrund des hohen Konkurrenzdrucks in der Branche und des generellen Low-Interest-Charakters von Versicherungsprodukten – man kennt sie, man hat sie (teilweise), man liebt sie aber nicht – tun die Versicherer daher gut daran, ihre Marken im Vergleich zum Wettbewerb noch stärker zu schärfen und noch spezifischer an verschiedenen Zielgruppen und Motivtypen auszurichten“, sagt Robert Quinke.

Anzeige

Zur Studie:
Für die Studie «Markenbarometer Assekuranz 2020» wurden im Juni 2020 2028 Versicherungsentscheider / -mitentscheider online befragt. Die komplette Studie umfasst 130 Seiten mit vertiefenden Ergebnissen und kann über „Heute und Morgen“ bezogen werden. Die Teilnehmer wurden zu den 20 Top-Versicherungsmarken befragt (ohne regionale Versicherer). Detaillierte Einzelanalysen liegen für folgende Versicherungsmarken vor: Allianz, Alte Leipziger, AXA, CosmosDirekt, Continentale, DEVK, ERGO, Generali, Gothaer, Hannoversche, HanseMerkur, HDI, HUK-Coburg, LVM, Nürnberger, R+V, SIGNAL IDUNA, VHV, Württembergische und Zurich