In den vergangenen 20 Jahren haben die amerikanischen Internetkonzerne das Monopol wieder salonfähig gemacht. So dominiert Google den Markt für Suchmaschinen und Facebook den für soziale Netzwerke, während Apple den Großteil der Gewinne im Markt für Smartphones und Tablets abschöpft. Gleichzeitig versuchen Unternehmen wie Netflix, Airbnb und Uber in ihren Märkten eine ähnliche Marktstellung zu erlangen. Die sogenannte Plattform-Ökonomie hat damit ganz neue Möglichkeiten geschaffen, Monopole zu erreichen, die bislang auch noch nicht vom Regulator aufgebrochen wurden.

Anzeige

Kein Wunder, dass auch in der Versicherungsbranche der Traum vom Monopol wiederauflebt. So haben es sich viele CEOs der Branche zum Ziel gesetzt, eine Marktstellung im Versicherungsvertrieb zu erreichen, wie Google sie bei den Suchmaschinen innehat. Im Erfolgsfall könnte ein solcher Akteur an einem Großteil aller vorhandenen Versicherungsverträge mitverdienen und entsprechende Monopolrenditen einfahren.

Philipp Kanschik

Dr. Philipp Kanschik ist Mitglied der Geschäftsleitung bei Policen Direkt und dort verantwortlich für Technologieentwicklung und Maklernachfolge.

Der Traum vom Monopol wird zwar letztlich global geträumt, aber die entscheidenden Schlachten müssen vor Ort gewonnen werden. Deutschland als größtes Land der EU spielt hier naturgemäß eine besonders wichtige Rolle und steht zunehmend im Fokus internationaler Investoren und Konzerne. Allerdings war und ist der deutsche Versicherungsmarkt traditionell schwer zu knacken für ausländische Akteure. Es herrscht auch im europäischen Vergleich eine besonders schwierige Konkurrenzsituation, die dazu geführt hat, dass der Markt in jeder Hinsicht fragmentiert ist—sowohl bei den Vermittlern, als auch bei den Technologieanbietern und natürlich auch bei den Versicherungsgesellschaften.

Wer holt sich die Pole Position in der Versicherungsbranche:

Allerdings kommt in all diese Bereich zunehmend Bewegung. Der deutsche Versicherungsmarkt ist längst von einer großen Konsolidierungswelle erfasst worden. Alle maßgeblichen Akteure träumen letztlich alle auf die ein oder andere Weise von einer marktbeherrschenden Stellung à la Google—der „Traum vom Monopol“. In den folgenden Wochen werde ich an dieser Stelle sechs Szenarien aufzeigen, wie ein solches zukünftiges Monopol im Versicherungsvertrieb aussehen könnte und wie wahrscheinlich es ist, dass es kommt:

Anzeige

Wie der Traum vom Monopol ausgeht, erfahren Sie zum Abschluss der Serie im September.