Der Münchener Versicherungskonzern Allianz hat gleich zwei neue Absicherungen auf den Markt gebracht. Ab sofort sollen bereits Kinder eine Absicherung gegen eine Berufsunfähigkeit erhalten können. Dies sei für Schüler ab einem Alter von zehn Jahren möglich. Die monatliche Rente könne anfangs bis zu 1.500 Euro betragen. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Anzeige  

 

Die Police könne später - etwa mit Start der Ausbildung - angepasst werden. Zudem bestehe zum Beispiel bei Wechsel in die Oberstufe, Aufnahme einer Ausbildung oder eines Studiums oder auch bei Eintritt in den Beruf und einem späteren Berufswechsel die Möglichkeit, den bis zu diesem Zeitpunkt gezahlten Beitrag überprüfen zu lassen und dabei womöglich den künftigen Beitrag zu verringern.

„Mit der Einführung der Berufsunfähigkeitsvorsorge für Schüler bieten wir eine optimale Absicherung für junge Menschen. Das ist mit der neuen Beitragsüberprüfungsoption besonders attraktiv.“, sagt Thomas Wiesemann, Vorstand Maklervertrieb bei Allianz Leben.

Anzeige  

 

Überdies hat der Versicherer nun einen Risikoschutz mit fallender Versicherungssumme. Dies kann beispielsweise bei einer Immobilienfinanzierung interessant sein. Der Schutz werde über die Deutsche Lebensversicherungs-AG, einem Tochterunternehmen von Allianz Leben, angeboten. Bei der neuen Police soll sich die Versicherungssumme jährlich verkleinern. Für das letzte Versicherungsjahr könnten Kunden die Endversicherungssumme frei zwischen 95 Prozent und null Prozent der Anfangsversicherungssumme wählen. Der Beitrag solle dagegen während der gesamten Laufzeit konstant bleiben.