Amazon ist ein gutes Beispiel, um sich das Potenzial solcher Plattformen vorzustellen. Wir können das digitalisierte Logistik-Warenlager, samt seiner Roboter und automatisierten Prozesse, durchaus mit der selbstpflegenden Kundenverwaltung vergleichen. Digitale Assistenten übernehmen zeitsparend diverse Aufgaben: Im Lager die Produktentnahme am Regal und den Transport zur Verpackungseinheit; im MVP die Einreichung oder Kündigung des Vertrags sowie die Überwachung der Policierung.

Anzeige

Ein Makler wird pro Vision bezahlt - die Plattform hilft sie zu verkaufen

Damit Makler ihre Kunden erfolgreich hinsichtlich Sparten und Produkten beraten können, müssen Transparenz und Vertrauen in das Angebot vorhanden sein. Bei Amazon gibt es das “digitale Schaufenster” in Form von detaillierten Informationen zum Angebot, Vergleiche mit ähnlichen Produkten oder Empfehlungen anderer Käufer.

Umfangreiche 360-Grad-Plattformen stellen Maklern neben einem MVP, dank zusätzlicher Beratungstechnologie die gleichen Servicefunktionen zur Verfügung. Intuitive Oberflächen ermöglichen dabei eine interaktive und unkomplizierte Beratung am Bildschirm. Integrierte Vergleichsrechner stellen Tarife übersichtlich gegenüber, grafisch aufbereitete Detailinformationen zum einzelnen Produkt und die fundierte Empfehlung des Maklers unterstützen die Entscheidungsfindung.

Doch der wirkliche Gamechanger wird vermutlich woanders liegen. Amazons Power? Es ist nah am Kunden – wortwörtlich. Denn die App ist auf dem Smartphone und das Smartphone immer griffbereit in der Tasche. Amazon ist immer im Kopf und meist erste Wahl beim Kauf von Produkten! Der Kunde weiß: Vielleicht bekommt er nicht immer den besten Preis, aber er bekommt was er sucht, und das mit wenigen Klicks.

Wettbewerbsfähigkeit und Chancengleichheit dank Full Service Angebote

Dieses Bedürfnis hat der Kunde für alle Bereiche seines Lebens – auch bei Versicherungen. Deshalb wollen Versicherungs-Startups mit modernen Apps und Prozessen den Amazonstatus erreichen. Die 360-Grad-Plattformen werden im Zuge der viel zitierten Konsolidierung des Marktes, allerdings durch ihr Full Service Angebot für eine Wettbewerbsfähigkeit und Chancengleichheit im Maklermarkt sorgen. Und das eben nicht nur untereinander, sondern dank Kundenapps und ähnlichem, auch gegen Teilnehmer wie Check24 oder Clark, zu denen ein Kunde in der Bahn vielleicht sonst schneller greift.

Lassen Sie sich also nicht von den Trash-Themen ablenken, denn die Sensationsmeldungen der letzten Wochen sind unwichtig! Richten Sie Ihren Fokus auf die Strategie, wie Sie als Makler das “Amazon-Gefühl” für Ihre Kunden kreieren können. Bei Versicherungen sollen Ihre Kunden nur an Sie denken. Es lohnt sich also bei den Entwicklungen rund um die Marktkonsolidierung genauer hinzuschauen und die richtigen Schlüsse zu ziehen. Jedoch, und auch das lehrt uns die Geschichte von Amazon, darf man sich der Plattform nicht mit Haut und Haaren hingeben. Die eigene Unabhängigkeit muss immer gewahrt bleiben. Und das ist das Schöne am Wettbewerb der Maklerdienstleister: Hier funktioniert der Wettbewerb hervorragend und Sie als deren Kunde profitieren.