Im Oktober 2015 hatte Holger Koppius den Asspario Versicherungsdienst an den Markt gebracht. Seither hatte das Unternehmen aus Bad Kreuznach, nach eigenen Angaben, rund 40.000 Kunden gewinnen können. Aktuell verwalteder Assekuradeur rund 50.000 Verträge mit einem Bestandsvolumen von rund 5,7 Millionen Euro.

Anzeige  

 

Holger KoppiusEinen wichtigen Teil daran hatte auch der Versicherer die Bayerische. Denn die Münchener Versicherungsgruppe hatte 2017 die Mehrheit der Anteil am Assekuradeur übernommen. Immerhin 75 Prozent der Anteile wechselten in den Besitz der Bayerische Beamten Versicherung AG.

Nun vermeldet das junge Unternehmen den Abschied von Holger Koppius. Der Vorstand und Gesellschafter werde sich ab Januar 2020 neuen Aufgaben in der Branche widmen. Gleichzeitig werde die Bayerische seine weiteren Anteile an der Gesellschaft übernehmen. Künftig solle die Gesellschaft von den beiden Vorständen Frank Löffler und Maximilian Buddecke geleitet werden. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.