Versicherungsvermittlern kann es heute passieren, dass ihr Angebot potenzielle Kunden gar nicht mehr erreicht, wenn sie nicht online sind. Zudem stellt sich die Frage, warum man sich überhaupt noch zum Thema Versicherungen beraten lassen sollte, wenn man doch alle Informationen auch online finden und Versicherungen direkt online abschließen kann? Über die angebotenen Versicherungsprodukte und Preise kann sich der Versicherungsvermittler nicht von seiner Konkurrenz absetzen, denn jeder bietet die gleichen Produkte an.

Anzeige  

 

Veränderte Bedürfnisse und Erwartungen der Kunden

Saskia Drewicke hat einen Masterabschluss im Bereich Business Development. In ihrer Masterarbeit hat sie die Entwicklung von Online-Marketing-Strategien zur Neukundengewinnung in der Versicherungsvermittlung unter die Lupe genommen und möchte nun Vermittlern bei der Umsetzung helfen.Saskia DrewickeAls direkte Schnittstelle zum Kunden stehen Versicherungsvermittler vor der Herausforderung, den veränderten Bedürfnissen und Erwartungen der Kunden gerecht zu werden. Sicherlich ersetzen digitale Angebote die persönliche Beratungsdienstleistung zu Versicherungsthemen gerade bei komplexeren Versicherungsprodukten nicht. Das haben verschiedene Studien bisher bestätigt. Kunden fühlen sich jedoch immer weniger von klassischer Werbung angesprochen und suchen stattdessen online nach hilfreichen und einfach verständlichen Informationen, um Probleme zu lösen. Für den Verbraucher ist es jedoch gar nicht so einfach, sich durch den Versicherungsdschungel zu schlagen. Versicherungsbedingungen sind nicht für ihren verständlichen Wortlaut bekannt.

Die Positionierung des Versicherungsvermittlers als Problemlöser

Content-Marketing macht es möglich. Beim Content-Marketing wird die jeweilige Zielgruppe mit informierenden, beratenden und unterhaltenden Inhalten angesprochen, um sie von einer Marke, einem Unternehmen und seiner Angebote und Leistungen zu überzeugen und als Kunden zu gewinnen bzw. zu binden.

Die richtige Lösung für das Problem des Kunden

Wie im persönlichen Kontakt gilt es auch in der Online-Welt, potenziellen Kunden klar aufzuzeigen, dass man die richtige Lösung für ihre Problemstellung parat hat. Dies gelingt außerhalb des persönlichen Gesprächs, indem Vermittler ihr Versicherungswissen über Online-Plattformen teilen. Indem sie Lösungswege für konkrete Probleme und Fragestellungen ihrer Zielgruppe aufzeigen, werden sie als Experte sichtbar. Dabei geht es darum, Informationen so verständlich wie möglich aus Kundensicht aufzubereiten.

Kundenbedürfnisse statt Produktinformationen im Fokus

Beim Content-Marketing kommt es darauf an, die Perspektive zu wechseln und nicht die Produkte, sondern Probleme der Zielgruppe in den Vordergrund zu stellen. Somit entwickelt sich der Versicherungsvermittler vom Produktanbieter zum Problemlöser. Content-Marketing im Versicherungsvertrieb eignet sich hervorragend, um das Verständnis im Versicherungsdschungel zu steigern und für Aufklärung zu sorgen. Es geht dabei nicht darum, mit Produktwerbung zu überzeugen, sondern potenzielle Kunden mit interessanten Inhalten zu informieren und begeistern. Content-Marketing stellt konsequent den Kunden mit seinen Problemen und Bedürfnissen in den Fokus. Durch den Einsatz von Marketing mit informierenden Inhalten können Versicherungsvermittler insbesondere zwei Dinge erreichen:


Anzeige  

 
  • Schaffen von Vertrauen zu potenziellen Kunden durch Vermittlung der eigenen Kompetenz und digitale Positionierung als Problemlöser
  • Reduktion des Erklärungsbedarf im persönlichen Beratungsgespräch

Im Kern geht es beim Content-Marketing darum, Aufmerksamkeit und Relevanz bei der gewünschten Zielgruppe zu erzeugen. Weiterhin haben die Inhalte einen positiven Einfluss auf das Suchmaschinenranking. Zudem drückt diese Art von inhaltsbasiertem Marketing eine hohe Kunden- und Serviceorientierung aus.