Bei Suchanfragen mit regionalem Kontext blendet Google zusätzlich zum organischen Suchergebnis eine Google- Maps-Karte mit einer Liste der lokalen Suchergebnisse ein. So haben Vermittler eine zweite Chance auf einen vorderen Platz im Google Suchergebnis (neben den organischen Treffern). Achten Sie beim Anlegen des Google My Business Profils darauf, dass Sie möglichst viele Informationen zu Ihrem Unternehmen angeben.

Anzeige

Je vollständiger das Profil ist, desto besser ist die Chance einer prominenten Platzierung im Suchergebnis von Google. Besonders wichtig ist es, im Profil die Adresse der Homepage anzugeben. Denn nur so kann zusammen mit Ihrem Eintrag im lokalen Suchergebnis auch ein Link zu Ihrer Homepage angezeigt werden.

Homepage als Knotenpunkt aller digitalen Aktivitäten

Wir sehen die Unternehmens-Homepage als zentralen Knotenpunkt aller digitalen Aktivitäten eines Versicherungsvermittlers. Um diese Homepage herum entstehen dann die Wege, die zum digitalen Erfolg führen, indem sie entweder Menschen zum Angebot des Vermittlers führen oder für Kunden und den Vermittler möglichst komfortable und gleichzeitig effiziente Services schaffen.

Sie sollten sich die Frage stellen: Welchen Weg möchten Sie als erstes bauen? Wir empfehlen hier den Weg des geringsten Widerstands – lieber eine gute Homepage, auf der nur Anfrage-Formulare, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Telefonnummer als Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung stehen, als ein euphorisch eingeführter digitaler Versicherungsordner, der dann schon nach wenigen Wochen dem Tagesgeschäft zum Opfer fällt und nicht mehr gepflegt wird.

Anzeige

Genauso verhält es sich mit Profilen in Sozialen Netzwerken: Wer selbst nichts mit Facebook am Hut hat, der wird über diesen Kanal keine Kunden gewinnen. Zu unterschiedlich ist die Ansprache, die ein potentieller Kunde (oder Facebook-„ Freund“) auf diesem Kanal erwartet. Facebook ist wie Stammtisch – nur eben digital. Platte Werbebotschaften haben hier nichts zu suchen! Wer Facebook erfolgreich nutzen will, muss sich über diesen Kanal vorrangig ein sympathisches Image aufbauen und immer wieder am Rande platzieren, dass er Experte in allen Versicherungsfragen ist. Irgendwann (und das ist in der Regel erst, wenn der Kunde einen konkreten Bedarf hat) wird sich ein Kunde daran erinnern und den Vermittler kontaktieren – über eine Facebook-Nachricht – oder per E-Mail, Telefon oder das Kontakt-Formular auf der Homepage. Vielleicht bekommen Sie gar nicht mit, dass Ihre Aktivität auf Facebook für den Lead verantwortlich ist.