Die deutschen Lebens- und Schaden-/Unfallversicherer haben im vergangenen Jahr für ihre Kunden finanzielle Leistungen im Gesamtwert von rund 163,7 Milliarden Euro erbracht. Das geht aus dem Statistischen Taschenbuch 2016 hervor, dass der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) veröffentlicht hat.

Anzeige  

 

In der Lebensversicherung erreichten die Versicherungsleistungen 115,5 Milliarden Euro. Davon ausgenommen sind Werte von ohne Pensionskassen und Pensionsfonds. Im Bereich Leben setzen sich die Leistungen aus den an Kunden ausgezahlten Kapital- und Rentenbeträgen (2015: 82,3 Milliarden Euro) sowie dem Anstieg der finanziellen Leistungsverpflichtungen gegenüber Kunden zusammen.

Leistungsvolumen bei Schaden- und Unfallversicherung steigt

Die Leistungsauszahlungen der privaten Berufsunfähigkeitsversicherung sind im Vorjahr deutlich gestiegen. Versicherte erhielten 2015 gut 3,44 Milliarden Euro als Renten- oder Kapitalzahlungen. Das waren 5,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Anzeige  

 

In der Schaden- und Unfallversicherung stieg das Leistungsvolumen gegenüber 2014 um 5,9 Prozent auf 48,1 Milliarden Euro. Nur im Ausnahmejahr 2013 hatte eine Häufung von Naturkatastrophen das Leistungsvolumen auf eine noch höhere Summe von 49,7 Milliarden Euro steigen lassen. Nach Schätzungen des GDV mussten die Versicherer 2015 allein für Sturmschäden 1,4 Milliarden Euro leisten.