Im November hatte der Lübecker Maklerpool seine eigene App “simplr” auf den Markt gebracht und führte parallel bereits Gespräche mit dem InsureTech Knip. Ob die Gespräche erfolgreich waren ist indes nicht bekannt.

Anzeige  

 

Mit einem anderen InsureTech startet der Maklerpool nun eine ernsthafte Partnerschaft ein. In der neuen Kooperation erhalten Makler von blau direkt die Möglichkeit Zusatzeinkommen aus der Beratung von feelix-Kunden zu generieren. So könnten Makler zusätzlich als Handelsvertreter für feelix tätig werden. Dies erspare dem Makler Akquise-Tätigkeit und er könne seine Beratungskapazitäten effizienter ausschöpfen, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

Makler sollen Beratung der App-Kunden übernehmen

Der App-Makler wolle mit der Kooperation die Beratung der App-Kunden sicherstellen und seine Beratungsqualität deutlich anheben. "Was liegt da näher, als mit guten klassischen Maklern zu kooperieren?“, sagte Olof von Lindequist, COO von feelix.

Das der Zusammenarbeit in der Branche womöglich skeptisch begegnet werde, sei beiden Unternehmen klar. „Die Zukunft wird große Umwälzungen mit sich bringen. Das bedeutet nicht immer ein Wunschkonzert“, so Poolchef Pradetto. Die Zukunft komme aber in jedem Fall. feelix-Manager von Lindequist bekräftigt daher: „Da ist es besser nach kooperativen Ansätzen zu suchen und sich gegenseitig zu stärken.“