Die Allianz hat, neben den Produktlinien Grundschutz und Plus, eine weitere Rechtsschutzversicherung gestartet. Die Best-Deckung gilt für folgende Produkte: Kombinierter Privat-, Berufs- und Verkehrs-Rechtsschutz, Immobilien-Rechtschutz für alle selbstbewohnten Wohneinheiten, Firmen- und Privat-Rechtsschutz mit Immobilien-Rechtsschutz sowie Landwirtschafts-Rechtsschutz.

Anzeige  

 

Allianz Rechtsschutzversicherung mit unbegrenzter Versicherungssumme

In der neuen Produktlinie ist die Versicherungssumme im Inland unbegrenzt und die Höhe der Strafkaution wurde gegenüber Grundschutz und Plus auf 600.000 Euro verdreifacht. Auch die Versicherungssumme bei Weltdeckung bis zu zwölf Monate ist mit 300.000 Euro dreimal so hoch wie im alten Produkt.

Im Privat- und Berufs-Rechtsschutz Best sind Kapitalanlage-Streitigkeiten bei Aktien und Aktienfonds bis zu einer Anlagesumme von 100.000 Euro und darüber hinaus anteilig versichert. Beratungs-Rechtsschutz zur Erstellung eines Testaments sowie Familien- und Erbstreitigkeiten bis 1.000 Euro sind integriert. Steuer-, Sozial- und Verwaltungsstreitigkeiten vor ausländischen Gerichten werden gedeckt. Eine Studienplatzklage pro Mitversicherten ist vorgesehen. Ein Dokumenten-Check von Arbeits- und sonstigen Verträgen durch einen Fachanwalt pro Kalenderjahr ist gewährleistet.

Im Firmen-Rechtsschutz sind in der Best-Deckung jetzt nicht nur arbeitsrechtliche Streitigkeiten eines bei der Allianz rechtsschutzversicherten Unternehmens versichert, sondern auch die Wahrnehmung rechtlicher Interessen aus dem kollektiven Arbeits- oder Dienstrecht, beispielsweise bei Streit mit dem Betriebsrat. Streitigkeiten aus Versicherungsverträgen und Verwaltungsrecht sind ebenso abgedeckt. Zusätzlich sind in der Best-Deckung des Landwirtschafts-Rechtsschutzes auch Streitigkeiten in Bezug auf Solar- und Photovoltaikdachanlagen auf selbstgenutzten land- und forstwirtschaftlichen Gebäuden eingeschlossen.

Verbesserungen in Grundschutz und Plus

Auch in den Produktlinien Grundschutz und Plus wurden die Leistungen verbessert: Beispielsweise werden jetzt in allen Firmen- und Vermieter-Rechtsschutzpolicen Forderungsmanagement und Bonitätsprüfung vermittelt. In der Firmen- und Privat-Kombi können nun weitere Unternehmensleiter mitversichert werden und der Firmenleiter kann auch seine bestehende Privat-Rechtsschutzlösung integriert oder separat beibehalten. Zudem wurde der Opferrechtsschutz in den Grundschutz aufgenommen.

Anzeige  

 

"Rechtsschutz Best richtet sich an Menschen, die Geld anlegen oder später Vermögen vererben wollen, einen Auslandsjob haben, gesetzliche Vertreter einer juristischen Person sind oder einfach den bestmöglichen Versicherungsschutz wünschen", so Gero von Manstein, bei der Allianz für Rechtsschutz verantwortlich.

ALLIANZ DEUTSCHLAND AG