Die Jahre zwischen 2010 und 2020 werden in der Rückschau als ‚goldene Jahre‘ in Erinnerung bleiben, so Prof. Bert Rürup in der jüngsten Folge des Netfonds-Podcast. Der ehemalige Wirtschaftsweise begründet das mit u.a. mit der Zuwanderung in die Europäische Union in diesem Zeitraum.

Anzeige

Im ersten Teil des Podcasts blickt Rürup auch auf die Einführung der Riester-Rente zurück und bedauert, dass dieses - entgegen der ursprünglichen Pläne - nicht als verpflichtende Lösung eingeführt worden war. „Die Riester-Rente ist verwässert worden“, so das Fazit von Rürup.

Grundsätzlich sei der Gedanke, das Umlageverfahren zu ergänzen, aber richtig. Denn das Umlageverfahren speise sich - im Gegensatz zur Kapitaldeckung - nur aus der nationalen Wertschöpfung.

Im zweiten Teil des Podcasts wird ein seltenes Lob ausgesprochen: gegenüber der Zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA). Martin Gattung, Gründer und Geschäftsführer der Aeiforia GmbH, hält es für keine kluge Idee, eine der wirklich digital funktionierenden Behörden ‚abzuschalten‘. Welche Argumente aus seiner Sicht noch für die Weiterentwicklung der Riester-Rente sprechen und weshalb sich Vermittler schon jetzt auf die digitale Rentenübersicht der Bundesregierung vorbereiten sollten, hören Sie in der ganzen Folge:

Anzeige

https://netfondsversicherungstalk.podigee.io/
Apple: https://podcasts.apple.com/
Bei Youtube: https://youtu.be/
Spotify: https://open.spotify.com/