Das Gros der Deutschen erwartet in den kommenden Jahren gravierende Veränderungen in der Versicherungsbranche. So gehen zwei Drittel (65 Prozent) davon aus, dass bis 2030 eine Online-Plattform für Versicherungen entsteht, die große Marktanteile auf sich vereint. Jeder Zweite (53 Prozent) erwartet, dass Digitalunternehmen aus dem Ausland wie Apple, Google oder Facebook in zehn Jahren eine bedeutende Rolle auf dem Versicherungsmarkt spielen werden. Das zeigt eine repräsentative Umfrage des Digitalverbandes Bitkom.

Anzeige

Dass deutsche Versicherer dieses Ergebnis durchaus fürchten müssen, verdeutlichen andere Ergebnisse der Umfrage. Mehr als jeder Zweite (53 Prozent) erwartet demnach, dass heimische Anbieter gegenüber der ausländischen Konkurrenz an Boden verlieren werden. Dass zahlreiche traditionelle Versicherer ganz vom Markt verschwinden werden, gibt eine ähnliche Zahl an Befragten zu Protokoll (52 Prozent).

„Versicherer tun gut daran, sich die Entwicklungen in anderen Bereichen anzusehen, wo sich durch die Digitalisierung Marktanteile stark verschoben haben. Entscheidend ist, sich auf seiner derzeitigen Position nicht auszuruhen, sondern Geschäftsprozesse und Geschäftsmodell konsequent digital zu denken“, kommentiert Bitkom-Präsident Achim Berg.

Mehrheit noch nicht bei Silicon-Valley-Giganten abschlussbereit

Gleichwohl sind die Bürger durchaus noch skeptisch, ob sie tatsächlich eine Police bei einem der großen Online-Giganten abschließen wollen. Knapp drei von 10 Personen (29 Prozent) sagen, dass sie sich vorstellen können, eine Versicherung bei einem großen internationalen Digitalunternehmen zu zeichnen. Hier zeigt sich aber eine höhere Toleranz bei jungen Menschen: Unter den 18- bis 29-Jährigen ist der Anteil mit 42 Prozent deutlich höher.

Anzeige

Fragt man, was derzeit die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl einer Versicherung sind, so stehen umfangreiche Leistungen (99 Prozent), niedrige Prämien (98 Prozent) und individuell anpassbare Produkte (98 Prozent) ganz oben. Allerdings rangieren direkt dahinter bereits eine breite Auswahl an Tarifen (96 Prozent), einfache Angebote (96 Prozent) und kurze und flexible Vertragslaufzeiten (94 Prozent). Für acht von 10 Bundesbürgern spielen gute Bewertungen in Tests (82 Prozent) eine wichtige Rolle.

mit Pressematerial Bitkom