Die Gothaer will sich im Bereich der Schadenbearbeitung und bei der Aus- und Weiterbildung neu aufstellen. Beide Pläne seien als Grundlage für die digitale Ausrichtung des Unternehmens anzusehen. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Anzeige  

 

Bereits ab 1. August 2018 sollen die Kräfte in diesem Bereich gebündelt werden. Dann sollen alle Schadenabteilungen und -funktionen unter einem Dach geleitet werden. Die Regie über die neue Einheit werde Frank Buchholz als Chief Claims Officer übernehmen. Der 51-Jährige ist bereits seit 2004 für den Konzern tätig. Seither leitet der Betriebswirt als Geschäftsführer die Gothaer Schaden Service-Center GmbH in Berlin.

Überdies vermeldet der Kölner Versicherer die Gründung der Gothaer Allgemeine Akademie (GAA). Das neue Bildungszentrum solle künftig die fachliche Aus- und Weiterbildung im Bereich der Komposit-Versicherung sicherstellen. Überdies möchte der Versicherer mit dem Aufbau im Kampf um junge Talente punkten.

Anzeige  

 

Neuer Leiter der Akademie solle Harald Neugebauer werden. Der 57-Jährige ist seit 2008 im Unternehmen. Seit 2008 leitet Neugebauer das Kompetenzcenter Schaden in Köln.