Im Oktober 2017 hatte die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W) eine eigene digitale Marke gestartet. Diese wurde namentlich an den Vater des modernen Rechnens angelehnt und heißt „Adam Riese“. Als erstes Produkt wurde eine Privathaftpflicht-Versicherung auf den Markt gebracht.

Anzeige  

 

Nun bringt der Versicherungskonzern ein weiteres Produkt ins digitale Regal. Ab sofort solle eine Rechtsschutzversicherung über die Digitalmarke angeboten werden. Die neue Police soll komplett digital funktionieren und in Kürze auch über Poolmakler und Vergleichsportale wie Verivox und Check 24 erhältlich sein. Das geht aus einer aktuellen Pressemitteilung hervor.

Die Police solle in zwei Varianten angeboten werden und täglich kündbar sein. Überdies sei ein einmaliger Selbstbehalt-Verzicht bis 150 Euro nach drei Jahren Schadenfreiheit enthalten. Auch sei die Übernahme der Kosten für Mediationsverfahren, die freie Rechtsanwaltswahl sowie eine unbegrenzte Versicherungssumme möglich.

Anzeige  

 

Während das erste digitale Produkt in den rund vier Monaten seit dem Start bereits vierstellige Verkaufszahlen vorweisen kann, steht das dritte Produkt noch in der Warteschleife. Wann die digitale Betriebshaftpflicht fertig sein soll, ist indes noch nicht bekannt.