Anzeige

Facebook ProfilTwitter ProfilGoogle Plus ProfilXing Profil
In eigener Sache

Der Versicherungsbote auf der Branchenmesse DKM 2017

Archivbild von 2016: Bereits in den letzten Jahren war der Versicherungsbote auf der Leitmesse DKM vertreten.Versicherungsbote

Speakers Corner, Kongresse und Workshops – auch in diesem Jahr findet wieder die DKM, Leitmesse für Versicherungen und Finanzen, in der Westfalenhalle Dortmund statt. Auch der Versicherungsbote hat die Hemden schon gebügelt und die Autos vollgeladen – wir werden erneut mit einem eigenen Stand vor Ort sein. Kommen auch Sie vorbei! Was die Besucher zur 21. DKM in Dortmund vom 24-26. Oktober erwartet, zeigt der Überblick.

Anzeige


21. DKM – Was steht diesmal auf dem Plan?

Die DKM bezeichnet sich selbst als „Leitmesse“ für Versicherungen und Finanzen – nicht zu unrecht. Allein im letzten Jahr strömten mehr als 16.000 Fachbesucher in die altehrwürdige Westfalenhalle Dortmund. Und um an dieser Stelle mal einen nicht ganz zuverlässigen Vergleich zu ziehen: Das waren 6.000 Personen mehr, als Florian Silbereisen am vergangenen Samstag zu „Schlagerbooom 2017 - Das internationale Schlagerfest“ begrüßen konnte. Es ist ein Fakt: Allianz, Axa und Co. werden auch in diesem Jahr vor mehr Besuchern performen als Andreas Gabalier und Roland Kaiser! Auch in diesem Jahr werden wieder mehr als 280 Aussteller erwartet.

Wo ist der Versicherungsbote zu finden?

Der Versicherungsbote wird in Halle 3B am Stand F16 seine Zelte bzw. Banner aufschlagen. Oder einfacher formuliert: Folgen Sie dem Kaffeegeruch! Die Kaffeelounge befindet sich, vom Haupteingang kommend, nicht weit entfernt und linker Hand vom Stand. Wir stehen also dort, wo sich Vorsorge-Fuchs und Alter Hase „Guten Tag“ sagen, um gemeinsam einen Snack zu nehmen. Für die Gesundheitsbewussten ist auch die „Fresh & Fit“-Bar in Reichweite, wo es Salat, Obst und Joghurt gibt. Wir würden uns freuen, wenn Sie trotz knurrendem Magen einen Zwischenstopp bei uns einlegen!

Was erwartet Sie am Stand des Versicherungsboten?

Chefredakteur Björn Bergfeld ist mit einem Redaktionsteam vor Ort und freut sich auf anregende Gespräche. Denn auch wir leben als Verlag vom Kontakt mit Vermittlern und anderen Akteuren aus der Branche. Hiervon künden nicht zuletzt über 22.200 Facebook-Follower, die in Social Media fleißig mit uns kommunizieren und kommentieren – aber auch kritisieren. Und uns Anregungen für Artikel geben, Themenwünsche äußern, für Interviews und Fachbeiträge zur Verfügung stehen. Schließlich schreiben wir nicht nur für die Branche – wir leben auch von ihr!

Im Gepäck hat unsere Redaktion das neue „Versicherungsbote“-Fachmagazin 02/2017, das rechtzeitig zur Messe im Print erscheinen wird. Dieses hat nun die Marke von 4.000 Abonnenten geknackt, wie wir nicht ohne Stolz berichten. Themen sind unter anderem, was im Zuge des IDD-Umsetzungsgesetzes auf die Branche zukommen wird. Wir haben darüber hinaus mit Ulf Baranowsky, Geschäftsführer der Fußball-Spielergewerkschaft VDV, über die Altersvorsorge von Fußballprofis gesprochen. Und Christian Glanz von der Deutschen Vermögensberatung (DVAG) stand uns Rede und Antwort, was die Digitalisierung eigentlich für die vielen Vermögensberater in Deutschland bedeutet – müssen sie sogar um ihren Job bangen?

Welche Promis sind da?

Auch 2017 wird die DKM prominente Gäste begrüßen können. Ganz besonders freuen wir uns auf Norbert Lammert (CDU), scheidender Präsident des Deutschen Bundestages. Mit Witz, Klugheit und seiner gelassenen Art sorgte der überzeugte Kämpfer für demokratische Werte dafür, dass der Bundestag ein wenig menschlicher wurde: geschätzt wird Lammert dafür auch von politischen Gegnern. „Vertrauen ist das wichtigste Kapital der Demokratie“, so der Leitspruch von Lammert - eine wichtige Warnung in heutigen Zeiten, in der sich viele Menschen von der Politik nicht vertreten fühlen.

Als weitere Politiker sind unter anderem Ex-Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) sowie Wahlkampf-Posterboy Christian Lindner vor Ort, der die FDP souverän zurück in den Bundestag geführt hat. Vielleicht verrät Lindner schon, worauf sich die Versicherungsbranche mit einer möglichen Jamaika-Koalition wird einstellen müssen? Union, FDP und Grüne befinden sich bekanntlich mitten in Sondierungsgesprächen.

RB Leipzig vs. FC Augsburg

Fußballfans dürfen sich auf Ralf Rangnick freuen, den früheren Startrainer des SSV Ulm – okay, solange sie mit Retorte keine Probleme haben. Der jetzige Sportdirektor von RB Leipzig, Slogan: „Erlebte Tradition seit 2009“, ist bekanntlich Teil eines Vereins, der gegründet wurde, um ein ungesundes Brausegetränk mit Zuckeraustauschstoffen und Rind im Namen zu bewerben. Aber Rangnick sorgte mit dafür, dass es neben der heimischen Borussia einen weiteren Verein gibt, der dem FC Bayern die Meisterschaft streitig machen könnte. Denn Geld allein verleiht eben doch keine Flügel - man braucht auch ein Konzept und kompetente Leute.

Auch Stefan Reuter wird an einer Podiumsdiskussion teilnehmen, Ex-Nationalfußballspieler, Weltmeister und derzeit Geschäftsführer Sport beim FC Augsburg. Dessen Verein hat schon 102 Jahre mehr als der RB Leipzig auf dem Buckel. Und kann sich mit deutlich bescheideren finanziellen Mitteln seit 2011 in der Bundesliga behaupten: teils mit großem Drama und spektakulärem Fußball.

Ihr Spitzenpersonal haben auch die Versicherer für Diskussionen und Vorträge entsendet. Unter anderem mit von der Partie sind Markus Faulhaber, Chef der Allianz Leben, Jürgen A. Junker, Vorstand der Wüstenrot & Württembergische sowie Achim Kassow, Vorstandsvorsitzender der Ergo Deutschland, um hier nur einige Namen zu nennen.

Eine Fachmesse - und wozu das alles?

Wie auch in den Jahren zuvor wird es Stimmen geben, ob im Zeitalter der Digitalisierung eine Fachmesse nicht selbst aus der Zeit gefallen ist – man könnte sich ja einfach online über neue Produkte und Dienstleistungen der Versicherer informieren. Aber der Mensch ist auch ein soziales Wesen. Wir sind überzeugt, dass man im persönlichen Kontakt miteinander sich besser austauschen kann, besser reden, besser networken. Ein Gespräch von Angesicht zu Angesicht hat schließlich eine andere Qualität, als wenn man ins Auge einer Webcam blickt. Deshalb sind wir auch auf Messen wie der DKM gern vor Ort dabei – live und unverpixelt.

Anzeige


Ja, wir wehren uns gegen die Couch-Potatisierung der Versicherungsbranche! Der Versuch, Messen ins Internet zu verlagern, endete bei einigen Fachverlagen zuletzt mit Server-Abstürzen: wenn das kein Zeichen ist. Sicher, auch auf einer Real-Live-Fachmesse ist man vor Abstürzen nicht sicher. Zum Beispiel, wenn man bei der Abendveranstaltung dann doch ein Bier zu viel getrunken hat. Aber auch das Bier macht in geselliger Runde einfach mehr Sinn, als wenn man es allein trinkt. Tanzen und zum Dinner speisen ist in Gesellschaft ebenfalls unterhaltsamer. Kurzum: Wir freuen uns auf Sie und die Messe!

Newsletter bestellen

Das könnte Sie auch interessieren

Artikel bewerten

gefällt mir
 
05
0
 
Artikel empfehlen

Anzeige

Newsletter bestellen