Die Fakten: 320 Aussteller, acht Themenparks sowie ein vielfältiges Rahmenprogramm erwartet die bis zu 16.000 Messebesucher, die sich einfinden werden. Und auch der Versicherungsbote wird wieder zugegen sein: Dort, wo es gemütlich zugeht, in der Nähe des Essensbereiches. Denn im persönlichen Gespräch Auge in Auge lässt es sich oft besser kommunizieren, als am Telefon oder per Mail. Unser Messestand ist folgender:

Anzeige  

 

Messestand G07 in Halle 3B

Was wird sonst noch geboten? Als Redner oder Diskussionsteilnehmer wird wieder einige Prominenz zugegen sein. Zum Beispiel diskutieren am Mittwoch 11:00 Uhr in der Speakers Corner der Vorstandschef der Allianz Leben, Dr. Markus Faulhaber, Ergo-Deutschland-Chef Achim Kassow und andere Vorstände über die Zukunft der Versicherungswirtschaft. Auch Prominenz aus dem Sport hat sich angekündigt: Fußballfans dürften die Namen Mehmet Scholl, Toni Schumacher und Christoph Metzelder sicher ein Begriff sein. Tennisfans können sich auf Wimbledon-Sieger Michael Stich freuen.

Interessant dürfte auch am Donnerstag gegen 10:00 Uhr das Streitgespräch in der Speakers Corner werden. Mit FDP-Politiker Wolfgang Kubicki und Oskar Lafontaine von der Linken treffen zwei Politiker aufeinander, die sich oft schon durchaus meinungsfreudig und kontrovers zeigten. Sie diskutieren das Thema: „Wie zukunftsfähig ist Deutschland?“. Doch das sind nur zwei Programmpunkte, für die es sich hoffentlich nach Dortmund zu reisen lohnt. Auch über aktuelle Branchen-Themen wie IDD, Weiterbildungs-Pflicht, Insurtechs und die Zukunft der Altersvorsorge wird informiert und debattiert.

Anzeige  

 

Das Champions-League-Spiel zwischen dem BVB und Atletico ist übrigens seit Wochen ausverkauft. Kurios: Wie der „kicker“ in seiner Onlineausgabe berichtet, haben die Madrilenen kein Hotel am Mittwoch gefunden und müssen wieder nach Hause fliegen. Grund sei die Messe DKM: die Besucher haben alles schon ausgebucht. Wir jedenfalls werden Mittwoch und Donnerstag auf dem Messegelände sein: Und würden uns freuen, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.