Anzeige

Facebook ProfilTwitter ProfilGoogle Plus ProfilXing Profil
In eigener Sache

Der Versicherungsbote präsentiert sich mit eigenem Stand auf der Branchenmesse DKM 2016

Merken Sie sich diesen Stand! In Halle 3B am Stand F14 finden Sie das Team des Versicherungsboten.Versicherungsbote

Die DKM, Leitmesse für Versicherungen und Finanzen, begeht in diesem Jahr ihr 20. Jubiläum. Auch der Versicherungsbote ist mit einem eigenen Stand vor Ort, wenn vom 25.-27.10.2016 die Tore der Westfalenhalle Dortmund öffnen. Neben 297 Ausstellern aus der Versicherungs- und Finanzbranche, die ihre Produkte und Dienstleistungen vorstellen. Wo findet man uns? Und worauf können sich die Besucher freuen? Ein Überblick!

Anzeige


Im Zeitalter der Digitalisierung braucht man doch keine Fachmessen mehr? Weit gefehlt! Denn eine Messe lebt ja nicht nur von den Ausstellern. Sondern auch von den vielen Begegnungen, Gesprächen und Kontakten, die im „Real Life“ eben doch eine andere Erfahrung sind als im Netz. So eine Messe ist irgendwie persönlicher. Netter. Näher an den Menschen dran. Und deshalb freut sich der Versicherungsbote, auch im 20. Jubiläumsjahr der DKM wieder als Aussteller und Medienpartner mit vor Ort zu sein. Wir gratulieren ganz herzlich zum Jubiläum! Und erklären, was die Besucher erwartet.

Wo findet man uns?: Halle 3B, Stand F14

Wie auch im letzten Jahr ist Versicherungsbote mit einem eigenen Stand vor Ort. Dieser befindet sich in Halle 3B und hat die Nummer F14. Und deshalb sind wir erneut recht gut aufzufinden: der Stand befindet sich nämlich in der Nähe des Gastronomie-Bereiches, wo man Snacks und Drinks kaufen kann. Sie können also bei uns vorbeikommen und mit uns plaudern, kurz bevor oder nachdem Sie sich mit Essen und einem Getränk gestärkt haben. Falls Sie uns doch nicht gleich finden: Gegenüber befindet sich der Aussteller „Growth & Value“ mit seinem Info-Counter.

Was erwartet Besucher am Stand des Versicherungsboten?

Die neue Vermittlerrichtlinie IDD steht vor der Tür – und damit für Versicherungsmakler die Pflicht zur Weiterbildung! Deshalb hat der Versicherungsbote mit der „MaklerUni“ eine unabhängige Weiterbildungsinitiative initiiert, die bisher in der Branche auf großes Interesse stieß. Wir wollen unsere Initiative vorstellen und darüber hinaus mit Ihnen über das Thema Weiterbildung ins Gespräch kommen. Schließlich wissen die Makler am besten selbst, welche Weiterbildung sie sich wünschen. Fragen, Anregungen und Rückmeldungen sind gerade deshalb sehr Willkommen.

Darüber hinaus ist Chefredakteur Björn Bergfeld mit einem Redaktionsteam vor Ort und freut sich auf anregende Gespräche. Schließlich ist Versicherungsbote ein Verlag, der nicht nur für die Versicherungsbranche schreibt, sondern auch vom regen Austausch mit Vermittlern und Fachkräften profitiert. Hiervon künden nicht zuletzt über 17.100 Facebook-Follower, die in Social Media fleißig mit uns kommunizieren und kommentieren – aber auch kritisieren. Also kommen Sie auf einen Plausch vorbei und sprechen Sie uns an! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Was hat der Versicherungsbote mitgebracht?

Das neue Versicherungsbote-Printmagazin 02/2016 liegt vor, bunt, frisch und in Farbe! Und dieses haben wir kistenweise auf die Messe gekarrt, denn in den letzten Messejahren war die Nachfrage immer recht hoch. Gleich mehrere Artikel darin beschäftigen sich mit der Frage, welche Haftungsfallen für Makler und Vermittler bei der Vermittlung von Berufsunfähigkeitsversicherungen lauern. Dr. Christoph Bruns von der Loys AG erklärt in einem Gastkommentar, weshalb die Bundesbürger viele Anlagechancen ungenutzt lassen. Wir fragen auch danach, wo die Digitalisierung die Kundenberatung unterstüŸtzen kann und widmen uns Maklerverwaltungsprogrammen (MVP)! Doch auch andere Beiträge sind wert, gelesen zu werden.

Anzeige


Und keine Sorge – es wird an unserem Messestand keine kostenlosen Kugelschreiber geben. Diese Lektion haben wir gelernt, nachdem wir bei einem unserer ersten Messen vor ca. fünf Jahren 1.000 Werbe-Kulis mit auf die Messe geschleppt haben – und anschließend 1.000 Kulis wieder mit nach Hause. Diese liegen zum Teil heute noch im Redaktionsbüro.

Newsletter bestellen

Artikel bewerten

gefällt mir
 
05
0
 
Das könnte Sie auch interessieren
Artikel empfehlen

Anzeige

Anzeige

Newsletter bestellen