Telematik-Tarife in der Kfz-Versicherung, die eine vorsichtige Fahrweise mit Rabatten belohnen, werden in Deutschland seit 2014 angeboten. Vorreiter war hier der Sparkassen-Versicherer S-Direkt, der seinen Tarif aufgrund hoher Kosten aber wieder vom Markt genommen hat. Derzeit haben auch die Allianz, Huk-Coburg, Axa, Aachen Münchener, Admiral Direkt, Cosmos Direkt, Generali, Signal-Iduna und VHV entsprechende Tarife im Angebot.

Anzeige  

 

Nun möchte auch die Mercedes-Benz Bank in diesem Bereich aktiv werden. Bereits zur diesjährigen internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) soll der neue Kfz-Tarif vorgestellt werden.

Als Partner aus der Versicherungswirtschaft hat sich das Tochterunternehmen der Daimler Financial Services die HDI ausgesucht. Anders als bei anderen Telematik-Lösungen, bei denen extra eine Art Black Box eingebaut werden muss, sei die notwendige Technik bereits werksseitig im Fahrzeug verbaut. Allerdings beschränkt sich dies auf die aktuelle Baureihe der E-Klasse. Weitere Fahrzeugmodelle sollen jedoch folgen, kündigt die Autobank an.

Anzeige  

 

Eine vorsichtige Fahrweise wird dann mit Rabatten belohnt. "Das Einsparpotenzial der individualisierten Versicherungsrate liegt im Vergleich zur regulären Prämie bei bis zu 20 Prozent.", heißt es in einer Pressemitteilung. Beeinflussen soll den sogenannten "Driver Score" der Fahrstil, die Fahrzeit sowie die gefahrene Strecke. Die aktuellen Werte sollen dann im Kundenportal "Mercedes me" jederzeit verfügbar sein.