Das Berliner Insurtech Getsurance will das Produkt Berufsunfähigkeitsversicherung neu erfinden, so hieß es im Oktober 2016. Nun hat das junge Unternehmen mit dem Produkt Getsurance Job die deutschlandweit erste digitale Berufsunfähigkeitsversicherung vorgestellt.

Anzeige  

 

"Wir bieten als einziger Versicherer drei verschiedene Leistungspakete, so dass auch körperlich Tätige bezahlbaren Basisschutz finden. Das kleinste Paket gibt es für eine Krankenschwester ab 11 Euro monatlich.", sagt Viktor Becher, COO und Mitgründer von Getsurance.

BU-Schutz für eine Krankenschwester ab 11 Euro monatlich

Das für den Online-Vertrieb entwickelte Angebot soll speziell für körperlich Tätige sowie Kunden mit Vorerkrankungen eine Alternative darstellen. So sollen Kunden in Abhängigkeit ihres Gesundheitszustands eine angepasste Absicherung erhalten. Das muss dann kein BU-Vertrag im engeren Sinne sein, sondern könnte auch Elemente wie den Schutz von Grundfähigkeiten enthalten. So könnte ein Handwerker zum Beispiel vor allem für ihn wahrscheinlichere Rückenleiden absichern und dadurch berufstypische Risiken absichern, ohne den für Handarbeiter oft unerschwinglichen BU-Vollschutz bezahlen zu müssen.

Wie die Absicherung für den Kunden konkret aussieht, soll eine automatische Risikoprüfung entscheiden. Damit solle eine wochenlange Risikoprüfung vermieden werden. Auch Ablehnungen und Risikozuschläge wolle Getsurance vermeiden. So sollen Kunden einen angepassten BU-Schutz erhalten, heißt es weiter.

Anzeige  

 

Für die versicherungstechnische Absicherung werde der Rückversicherer Reinsurance Group of America (RGA) sorgen. Beide Unternehmen arbeiten seit Mai 2017 und haben das neue BU-Produkt gemeinsam entwickelt.