Im Juni 2017 hatte das Insurtech Getsurance eine digitale Berufsunfähigkeitsversicherung auf den Markt gebracht. Diese solle in drei Leistungsvarianten angeboten werden. Ziel sei es auch den Menschen einen BU-Schutz anbieten zu können, die sich heute keinen Schutz leisten können. So könnten Krankenschwestern bereits ab elf Euro im Monat abgesichert werden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Anzeige  

 

Für die versicherungstechnische Absicherung hatte sich das junge Unternehmen den Rückversicherer Reinsurance Group of America (RGA) ins Boot geholt. Gemeinsam wollen beide Partner weitere digitale Produkte entwickeln.

In die Kooperation soll nun auch der Maklerverbund germanBroker.net eingebunden werden. So sollen Vertriebspartner des Pools bereits ab September 2017 auf die Angebote des Start-Ups zugreifen können. Zudem solle eine regelmäßiger Austausch, der auch die zukünftige Produktentwicklung betreffe, stattfinden. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Anzeige  

 

„Wir öffnen uns damit auch für den klassischen Maklervertrieb und schlagen eine Brücke zwischen modernen digitalen Produkten und der persönlichen Kundenberatung vor Ort“, sagt Dr. Viktor Becher, Gründer von Getsurance.