Am 30. September 2016 waren exakt 10.218.736 Weiterbildungspunkte in der gut beraten-Weiterbildungsdatenbank erfasst und dokumentiert, heißt es in einer Pressemitteilung der Brancheninitiative gut beraten.

Anzeige  

 

gut beraten: Zahl der Konten steigt weiter

Die Zahl der Konten erhöhte sich im dritten Quartal um 2.612 auf insgesamt 121.236. Im Vergleich zum Vorjahr sei damit ein Zuwachs von 7,1 Prozent zu verzeichnen. Ein Jahr nach dem Start der Brancheninitiative hatten bereits 101.164 Vermittler ein Weiterbildungskonto eröffnet.

In den ersten neun Monaten 2016 seien 3.076.725 Weiterbildungspunkte erarbeitet worden. Wenn alle Vermittler die gleiche Anzahl an Weiterbildungsstunden aufgebracht hätten, dann hätte sich jeder Vermittler knapp 25 Stunden weitergebildet.

Ob die Stunden angerechnet werden können, ist bis dato unklar. Immerhin besteht für den Zwang der Weiterbildung noch keine rechtliche Grundlage. Auch die zu leistenden Stunden sind noch nicht beziffert. Ebenfalls nicht sicher ist, welche Art der Weiterbildung angerechnet werden kann.

Anzeige  

 

Aktuell beteiligen sich 54.422 Ausschließlichkeitsvermittler (45 Prozent) und weitere 32.813 Vermittler (27 Prozent) im angestellten Außendienst. Makler und Mehrfachagenten haben einen Anteil von 19 Prozent (23.099 Teilnehmer). In der Gruppe der Mitarbeiter von Versicherungsvermittlern – hier sind Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Agenturen eingetragen – haben 7 .765 Vermittler (6 Prozent) ein Weiterbildungskonto bei gut beraten.