Bereits im März vergangenen Jahres hatten Allianz und Ergo angekündigt mit neuen Produkten auf die anhaltende Krise der Lebensversicherung reagieren zu wollen. Mitte 2013 setzten beide Versicherer ihre Pläne in die Tat um und profitieren seither von positiver Resonanz bei den Kunden.

Anzeige

Allianz und Ergo feiern Erfolge mit neuen Altersvorsorge-Modellen

So vermeldete die Allianz mit dem Start der neuen Rente Perspektive die erfolgreichste Produkteinführung in der Allianz-Geschichte. Bis 1. Juli 2014 wurden über 50.000 Verträge mit einem Wert von knapp 2 Milliarden Euro abgeschlossen. Bereits im zweiten Halbjahr 2013 konnte die Allianz 20.000 Verträge im Wert von mehr als 720 Millionen Euro vermitteln.

Auch die Ergo Leben kann mit dem Verkauf der neuartigen Produkte zufrieden sein. Der Anbieter hat innerhalb eines Jahres rund 16.000 Verträge ohne Garantiezins abgesetzt, was immerhin 75 Prozent des Neugeschäfts ausmacht.

DVAG- oder AachenMünchener-Rente bietet viel Freiheit

Nun folgt auch die AachenMünchener diesem Beispiel und hat exklusiv für die Vermögensberater der Deutschen Vermögensberatung (DVAG) ein neues Rentenprodukt entwickelt. Mit Altersvorsorge Vermögens- & Einkommensplan können Kunden künftig bis zum Alter von 89 Jahren bestimmen, wie viel sie einzahlen, entnehmen und wie die Rente ausgezahlt wird. Auch zwischen verschiedenen Anlagestrategien können Kunden wählen.

Sicherheitsorientiert angelegtes Guthaben wird derzeit über die gesamte Laufzeit mit garantierten 1,75 Prozent verzinst, für 2014 beträgt die laufende Verzinsung inklusive Überschussbeteiligung 3,5 Prozent. Bei der Wahl einer renditeorientierten Anlage entwickelt sich das Kapital analog der gewählten Investmentfonds.

Bis zum Alter von 89 Jahren ist vieles möglich

Kunden können bis zum Alter von 89 Jahren Ein- und Auszahlungen grundsätzlich nach eigenem Bedarf in Zeitpunkt und Höhe bestimmen und über das Guthaben verfügen. Spätestens mit 89 Jahren wird aus dem vorhandenen Vertragsguthaben eine lebenslange Rente gebildet.

Auch während einer bereits laufenden Rentenzahlung können Kunden Sonderzahlungen leisten oder Gelder entnehmen. Rentenzahlungen sind lebenslang, zeitlich befristet oder parallel aufgeteilt in mehrere Renten möglich. Bis auf einen Basisbetrag von 1.500 Euro kann Kapital aus dem Sparvermögen entnommen werden. Verstirbt die versicherte Person vor Erreichen des 89. Lebensjahres, erhalten die Hinterbliebenen das verbliebene Gesamtguthaben.

Kunden können wie in einem langfristigen Depot Vermögen ansparen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es um große oder kleine Beiträge geht. Auf der Grundlage eines Startbeitrages von 2.500 Euro kann das Vorsorgevermögen mit Sonderzahlungen ab 250 € immer wieder aufgestockt werden – auch noch nach Rentenbeginn.

„Mit der neuen Produktgeneration der AachenMünchener erfüllen wir die Wünsche unserer Kunden, flexibler vorzusorgen und über ihr angespartes Geld freier verfügen zu können. Der Vermögens- & Einkommensplan der AachenMünchener ist die clevere Rentenversicherung, die mehr kann als ‚nur‘ Rente“, sagt Peter Heise, Vorstand Lebensversicherung der AachenMünchener.

AachenMünchener