Die HanseMerkur Versicherungsgruppe hat im vergangenen Jahr einen Rekordüberschuss eingefahren. Während der Konzern 2012 noch 188,5 Millionen Euro Gewinn machte, konnte man 2013 ein Überschuss von 207,7 Millionen Euro aufweisen. Der Kundenbestand stieg um rund 700.000 auf knapp 8 Millionen Versicherte.

Anzeige

Auf Grund des Wachstums konnte das Unternehmen im vergangenen Jahr 166 neue Arbeitsplätze schaffen. Das entspricht einem Zubau von 48 Stellen für Angestellte im Innen- und Außendienst sowie von 118 hauptberuflichen Vermittlern.

Altersvorsorge und Reise & Freizeit sind Wachstumstreiber

Wachstumstreiber der Gruppe sind die Geschäftsfelder Altersvorsorge und Reise & Freizeit, die ihre Beiträge überproportional steigern konnten. Im Hauptgeschäftsfeld Gesundheit und Pflege stiegen die Beitragseinnahmen um 5,4 Prozent auf 1.138,4 Millionen Euro. Hier konnten insbesondere in den Ergänzungsversicherungen viele Kunden (19.678)hinzugewonnen werden Kunden dazu gewonnen. Hinzu kommen weitere 430.710 neue Kunden in der in Deutschland und Österreich angebotenen Brillenversicherung aus einer Kooperation mit der Optikerkette Fielmann.

Im Geschäftsfeld Altersvorsorge stiegen die Beitragseinnahmen überproportional um 20,1 Prozent auf 241,2 Millionen Euro. Dies konnte durch eine positive Entwicklung im LV-Geschäft sowie durch zwei Bestandsübernahmen realisiert werden.

So wurde das Neugeschäft an eingelösten Verträgen um knapp 66 Prozent gesteigert werden. Gleichzeitig konnte ein Wachstum bei den gebuchten Einmalbeiträgen von 75,4 Millionen Euro auf 93,1 Millionen Euro erreicht werden.

Hanse Merkur übernimmt Bestand der Uelzener Lebensversicherungs-AG und Riester-Bestand der ERGO Direkt

Zudem hat der Lebensversicherer zum 1. Januar 2013 sämtliche Aktien der Uelzener Lebensversicherungs-AG gekauft und 13.398 Verträge aus konventionellen Altersvorsorgeprodukten übernommen. Ebenfalls erfolgte rückwirkend zum Jahresbeginn 2013 die Übertragung des kompletten ERGO Direkt Versicherungsbestandes von 6.265 Riester-Renten. Auch dadurch stiegen die gebuchten laufenden Beiträge der HanseMerkur Lebensversicherung AG um 14,0 Prozent auf 135,2 Millionen Euro.

Die höchste Beitragssteigerung wurde mit 31,7 Prozent auf 159,1 Mio. Euro im Geschäftsfeld Reise und Freizeit verbucht. Davon entfielen 143,9 Millionen Euro auf die HanseMerkur Reiseversicherung AG. Das ist ein Plus von 19,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Weitere 15,3 Millionen Euro Prämie konnte die neu gegründete BD24 Berlin Direkt Versicherung AG, eine 100-prozentige Tochter der HanseMerkur Holding AG, einnehmen. Für den Direktversicherer ist im laufenden Jahr der Einstieg in den Online-Vertrieb von Kompositprodukten geplant.

Das Geschäftsfeld Komposit konnte 2013 ein Wachstum der gebuchten Beiträge von 2,2 Prozent auf 41,8 Millionen Euro verzeichnen. Der Bestand an Kapitalanlagen wuchs um 14,3 Prozent auf 5.307,7 Millionen Euro.

Neugeschäft wächst auch 2014

Die gebuchten Bruttobeiträge des ersten Quartals 2014 stiegen im Vergleich zum Vorjahr über alle Geschäftsfelder um 0,4 Prozent. Das Neugeschäftswachstum liegt bei 9,1 Prozent. Dabei wuchsen die Geschäftsfelder Komposit, Lebens- und Reiseversicherung überdurchschnittlich.

Zum 1. Juli 2014 wird eine eigene Immobiliengesellschaft gründet. Vor dem Hintergrund des anhaltenden Niedrigzinsumfeldes will sich derVersicherer, mit HanseMerkur Grundvermögen AG, im Asset Management noch breiter aufstellen, Immobilieninvestitionen ausbauen und die Renditen einer Immobilienfinanzierung in größerem Umfeld nutzen.

Anzeige

„Für das laufende Jahr rechnen wir mit einem marktkonform verhaltenen Prämienwachstum“, sagte der HanseMerkur Vorstandsvorsitzende Fritz Horst Melsheimer anlässlich der Vorstellung der Bilanz 2013. „Nachdem wir im Jahre 2010 unseren Umsatz auf einen Wert von über einer Milliarde Euro steigern konnten, erwarten wir die zweite Beitragsmilliarde spätestens im Jahre 2018.“

Hanse Merkur