„Pflege2Go“ nennt sich die App des Münchener Verein, mit der Versicherungsmakler auch außerhalb der eigenen Büroräume ihre Kunden zur Absicherung für den Pflegefall beraten können. Die Anwendung ermöglicht Vertriebspartnern den Abschluss einer Pflegeversicherung für ihre Kunden in drei Schritten: Zunächst kann individuell die Pflegelücke ermittelt werden. Dann wird ein Vorschlag zur Schließung dieser Pflegelücke errechnet. Der Kunde kann sofort entscheiden, ob er die Lücke mit oder ohne staatliche Förderung schließen möchte. Anschließend kann der Abschluss des Vertrags direkt online getätigt werden.

Anzeige  

 

Die App führt dabei durch den gesamten Beratungsprozess und stellt Kunden Sachverhalte übersichtlich dar. Angezeigt werden können sowohl Pflegewahrscheinlichkeit als auch die Höhe der persönlichen Pflegelücke in jeder Pflegestufe 0 bis III. Auch werden gezielt Lösungsvorschläge geboten, wie eine finanzielle Absicherung für den Pflegefall möglich ist. Die papierlose Beratungsvariante zur Pflegeabsicherung präsentierte der Münchener Verein vergangene Woche auf der DKM in Dortmund.

Das Online-Tool kann mit dem iPad genutzt und kostenlos ab sofort im App-Store heruntergeladen werden. Unter dem Suchbegriff "Pflege2Go" ist die App dort leicht auffindbar. Vermittler müssen sich lediglich einmalig einloggen und der Abschluss der Versicherung wird entsprechend zugeordnet. Ihnen steht dann ebenso der umfangreiche Funktionsbereich von Pflege2Go sowie die gesamte Produktflexibilität der Deutschen Privat Pflege Plus zur Verfügung. Zusätzlich können die Antragsdaten zur späteren Bearbeitung zwischengespeichert werden. Interessierte Kunden können die App auch selbst herunterladen und somit -auf eigenes Risiko - eine Pflegeversicherung direkt online abschließen.

Münchener Verein