Die Rheinisch-Westfälische Sterbekasse Lebensversicherung AG ist eine Tochtergesellschaft von AXA Deutschland. Im Geschäftsjahr 2011 erwirtschaftete die, in Essen ansässige, Versicherung ein Beitragsvolumen von 17,8 Mio. Euro und verwaltete einen Bestand von 116.526 Sterbegeld-Policen.

Anzeige

Während beide Seiten über Kaufpreis Stillschweigen vereinbarten, steht die Transaktion noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

Mit dem Verkauf plant der AXA Konzern eine weitere Vereinfachung der Konzernstruktur. Zudem wolle man sich weiter auf das Kerngeschäft fokussieren.

Im Exklusivvertrieb und im Verbandsgeschäft von AXA soll künftig die Sterbegeldversicherung der IDEAL in gelabelter Form zum Einsatz kommen.