Die MIA-Datenbank gibt Aufschluss über Erlaubnis- und Prämiensteuer-Erfordernisse in über 180 Jurisdiktionen. Somit können Makler ihren Industriekunden umfassende Informationen für grenzübergreifende Versicherungen im sogenannten "non-admitted" Bereich bieten. Zurich teilt sein Wissen mit dem Ziel, das internationale Programmgeschäft für Kunden und Makler weiter zu vereinfachen und entspricht damit einem häufig geäußerten Wunsch, klare Leitlinien in diesem weltumspannenden Geschäft zu schaffen.

Anzeige  

 

Komplexe Informationen transparent gemacht

"MIA für Makler" ist die erste Online-Datenbank im Versicherungsmarkt, welche Maklern aus dem Industriekundenbereich entsprechende Informationen – sowohl nach definierten Geschäftsszenarien als auch nach insgesamt 41 Versicherungssparten – gesammelt bietet. MIA enthält damit eine umfassende Übersicht über aufsichtsrechtliche und steuerliche Erfordernisse im internationalen Versicherungsgeschäft.

Vordefinierte Geschäftsszenarien und deren Variationen sollen unterschiedliche Betrachtungsweisen ermöglichen. Fragen von Kunden mit Risiken im Ausland sollen so beantwortet und gelöst werden. Die Datenbank wird regelmäßig aktualisiert und versteht sich als Informationsplattform über die Entwicklungen und Anforderungen im "non-admitted" Geschäft.
Der online Zugang zu MIA erfolgt nach einer kostenpflichtigen Registrierung. Zum Einstieg in die Systematik von MIA bietet Zurich entsprechende Schulungen an.