Tagtäglich werden von Führungskräften unzählige Entscheidungen getroffen. Für Fehlentscheidungen bzw. Pflichtverletzungen müssen Betroffene im Zweifel mit dem gesamten Privatvermögen haften und im Schadenfall die behaupteten Ansprüche sogar selbst entkräften (sog. Beweislastumkehr). "Für Manager ist eine D&O-Versicherung heute unverzichtbar. Aufgrund der steigenden Anzahl ungerechtfertigter Inanspruchnahmen ist dabei in den letzten zwei Jahren immer mehr die Rechtsschutz- und Abwehrfunktion der Police in den Vordergrund gerückt.", sagt Alexander Rudolph, Underwriting Manager beim Spezialversicherer Hiscox.

Anzeige  

 

Reputationsschäden der betroffenen Manager sollten ebenfalls nicht unterschätzt werden. Bei Rufschädigung durch die Veröffentlichung sensibler Informationen im Zusammenhang mit Pflichtverletzungen sollten Manager umgehend einen PR-Berater konsultieren. Des Weiteren empfiehlt es sich eine Gegendarstellung zu verfassen, um die Folgen der Rufschädigung zu verringern oder zu beseitigen. "Kosten in diesem Zusammenhang werden von Hiscox übernommen." so Rudolph weiter.

Hiscox sieht sich gerade für Unternehmen mit einem Umsatz bis zu 500 Millionen Euro als geeigneten Ansprechpartner wenn es um den Abschluss einer D&O-Versicherung geht.

Die von Hiscox angebotene Police bietet Versicherungsschutz für Ansprüche im Zusammenhang mit Pflichtverletzungen auf Basis des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes AGG, Pflichtverletzungen nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens sowie Versicherungsschutz für Fremdmandate in Profit- und Non-Profit- Unternehmen (ODL Deckung).

Anzeige  

 

Versicherungsschutz besteht auch für die Manager von Tochtergesellschaften. Als besonderes Highlight beinhaltet die Police die Option, die Jahreshöchstleistung des Versicherers auf das Zweifache der vereinbarten Versicherungssumme zu erhöhen. Darüber hinaus wird ein zusätzliches Abwehrkostenlimit in Höhe von 20 Prozent der Versicherungssumme, maximal jedoch 1 Mio. Euro zur Verfügung gestellt, wenn die Jahreshöchstleistung einer Versicherungsperiode verbraucht sein sollte.