Immer wieder fragen mich Kundinnen und Kunden aus der Versicherungsbranche nach der Relevanz und Wirkung von Cloud für ihr Unternehmen. Meine Antwort ist seit einigen Jahren stets dieselbe: Die Cloud ist und bleibt einer der wirksamsten Hebel, um die Versicherungsbranche auf das nächste Level in Sachen Kundenorientierung, Time-To-Market, Ökosystem-Fähigkeit und Innovationskraft zu heben.

Anzeige

Markus ZimmermannMarkus Zimmermann... ist Leiter Strategieberatung Versicherungen bei Accenture (DACH).www.accenture.com

Obwohl das Thema schon längst in der Branche angekommen ist, ist die „Journey to Cloud“ noch nicht abgeschlossen – von der umfassenden Nutzung aller Cloud-Vorteile ganz zu schweigen. In den ersten Jahren der Cloud-Projekte lag das Augenmerk der Versicherer primär auf technologischen Innovationen in der IT-Infrastruktur – quasi „weg vom Blech im eigenen Keller“. Mittlerweile wird immer klarer, dass die Nutzenhebel einer Cloud-Transformation nicht isoliert auf der Technologieseite liegen, sondern ebenso die Business-Funktionen betreffen. In vielen Elementen des Geschäfts- und Betriebsmodells wird durch den Einsatz der Cloud ein Ausmaß an Geschwindigkeit, Agilität und Skalierbarkeit möglich, wie es zuvor nicht darstellbar gewesen wäre.

Lange waren es vor allem technologische und Infrastruktur-Vorteile, die die Assekuranzen mit der Cloud verbanden. Die Vorstellungen in den Chefetagen reichten hier von der einfachen Integration von Anwendungen über erweiterte Rechenkapazitäten bis hin zum Einsatz modernerer Softwarelösungen. Der Anfang ist in jedem Fall gemacht: Mittlerweile sind in den meisten Häusern die IT-strategischen, technologischen und organisatorischen Grundlagen geschaffen und neue Governance-Konzepte mehrheitlich erfolgreich etabliert. Aber wie sieht die Reise zu den nächsten Cloud-Benefits aus?

Zwei Megatrends spielen dabei eine wesentliche Rolle: Sich weiter verändernde Kundenerwartungen in unserer digitalen Welt sowie die kontinuierlich wachsende Rolle von Daten und Analytics in den Geschäfts- und Betriebsmodellen von morgen.

Die Cloud Transformations-Booster künftiger Angebote und Services: 
Schneller, kundenorientierter, innovationsfreudiger

Mit steigendem Digitalisierungsgrad und zunehmender Agilität wachsen die Herausforderungen an die Versicherer – auch und gerade auf der Kundenseite. Diese erwarten immer häufiger neue innovative Anwendungen und Funktionen und stellen die Leistungsfähigkeit ihrer Versicherung mit den Fähigkeiten und dem Look-and-Feel von Amazon, Google, Meta & Co. gleich. Nachdem die technologischen Basisfähigkeiten geschaffen wurden, können und müssen sich die Versicherungsunternehmen jetzt darauf konzentrieren, Mehrwert für ihre Kund:innen durch die Nutzung neuer Cloud-Fähigkeiten zu realisieren.

Anzeige

Dabei kann die Entwicklung und Validierung neuer Geschäftsmodelle und Angebote, die bisher oft durch limitierte Umsetzungskapazitäten und über Jahre gewachsene komplexe IT-Systemlandschaften gebremst wurde, mittels Cloud extrem beschleunigt werden. So lässt sich die Time-to-Market für neue Produktfeatures oder Prozesse häufig massiv verringern. Zudem entfallen hohe Startinvestitionen sowie der Aufbau eigener Kompetenzen durch den Einsatz von Cloud-Lösungen – und im Falle ausbleibender Markterfolge bleiben die „sunk cost“ gegenüber früheren Zeiten in überschaubarem Rahmen. Damit entsteht fruchtbarer Nährboden für Innovation, denn es ist leichter, neue Ideen anzugehen und einfach mal auszuprobieren.

Die Cloud Transformations-Booster künftiger Geschäftsmodelle und Ökosysteme

Wir alle wissen, dass Daten der Schlüssel sowohl für mehr Kundenzufriedenheit als auch für künftige Geschäftsmodelle sind. Hier kommt es auf die richtige Kombination vorhandener Informationen und Versicherungsdaten mit vielfältigen externen Datenquellen sowie moderne Analytics-Fähigkeiten an. Diese ermöglichen es, die Bedürfnisse der Versicherungsnehmer:innen frühzeitig besser zu verstehen und in gewünschte Angebote zu übersetzen. Egal ob Kundenanalyse, Produkt- und Servicedesign, Risikoeinschätzung und Pricing, Bestandssanierungen, Schadenprävention oder Leistungsprozesse – in allen heutigen (und künftigen!) Geschäftsfeldern wird der richtige Einsatz von Datenmanagement und Analytics zum unverzichtbaren Erfolgsfaktor – und die Cloud liefert die notwendigen Voraussetzungen dafür.

Die Kund:innen von morgen wünschen sich von ihren Versicherungsanbietern dabei auch umfassendere Lösungen und integrierte Services in ihren jeweiligen Lebenswelten – also neudeutsch „Ökosystem Play“ und „Embedded Insurance“. Cloud-Lösungen setzen auch hier neue Standards bei der technischen Integration von Ökosystempartnern oder Plattformen, und sie sind auf die Nutzung durch viele Teilnehmer ausgelegt. Das sind zwingend erforderliche Fähigkeiten, wenn Versicherungsprodukte in Ökosystem-Angebote und Services integriert werden sollen – egal ob im Retail-Segment oder erst recht in der komplexeren Welt der B2B-Geschäfte.

Anzeige

Die Cloud Transformations-Booster künftiger Betriebsmodelle: 
KI-getriebene Betriebs- und Schadenprozesse, intelligent und effizient

Zusätzliche Cloud-Potenziale für Versicherer liegen in der Prozesssteuerung, der Datennutzung zur besseren Entscheidungsfindung oder der intelligenten Automatisierung. Immer noch ist der Anteil der nicht standardisierten Geschäftsvorfälle in Versicherung relativ hoch. Entscheidungen werden oft auf Basis von Informationen getroffen, die manuell aus verschiedenen Systemen, Silos und Dokumenten mühsam und zeitaufwendig aggregiert werden müssen – meist in Handarbeit. Datenmanagement in der Cloud ist auch hier der Weg zu einem neuen Level in Prozesstransparenz,
-effizienz und -steuerung. Datenbasierte Entscheidungsunterstützung oder im Idealfall Dunkelverarbeitung, die auch komplexere Entscheidungen dank KI übernimmt, können mit Cloud-Lösungen schneller und effizienter umgesetzt werden. Von Inputsteuerung und Bildauslese über automatisierte Geschäftsfallbearbeitung und Assistance-Angebote bis hin zu Betrugserkennung oder Belegprüfungen sind echte „Intelligent Operations“ schneller und effektiver realisierbar – um nur ein paar praktische Einsatzfelder anzureißen.

Cloud-Strategie ganzheitlich und mit klarem Blick auf Business Mehrwert denken

Versicherungen sollten ihre Cloud-Strategie von Anfang so denken, dass sie die eben skizzierten Ziele vor Augen haben, die weit über reine IT-Fragen hinausgehen. Es geht um die nächste Evolutionsstufe von Geschäfts- und Betriebsmodellen in Versicherung, für die die Cloud neue, teils „ungeahnte“ technologische und datengetriebene Voraussetzungen schaffen kann.

Anzeige

Bei immer mehr Versicherern im Markt steht Cloud daher nicht nur beim IT-Vorstand auf der Agenda, sondern wird zum integralen Bestandteil der Transformation in allen Vorstandsbereichen. Beim Thema „Digitalisierung“ war das vor einigen Jahren übrigens ähnlich: Digitalisierung wurde zunächst als quasi separates Handlungsfeld angegangen und bei Digital Officers oder der IT angesiedelt. Mittlerweile sind Digitalisierungsthemen natürlicher Teil jeder Ressortstrategie. Ich bin sicher, dass die Management Positionierung des Themas Cloud in den kommenden Jahren eine ziemlich ähnliche „Evolutionskurve" nehmen wird.

Seite 1/2/