Auch bei der betrieblichen Altersvorsorge können die Anbieter die 100 Prozent Beitragsgarantie nicht mehr halten und landen größtenteils bei 80 Prozent. Damit sei die Direktversicherung mit Beitragszusage mit Mindestleistung, die eine 100-prozentige Beitragsgarantie voraussetzt, vom Markt verschwunden. Die klassische bAV werde folglich kaum mehr angeboten: Beitragsgarantie und strenge Vorschriften bei der Kapitalanlage -auch hier müssen die Versicherer in festverzinsliche Papiere investieren- bedeuten das Aus für diese Vorsorgeform.

Anzeige

Privatrente: fondsgebundene Rentenversicherung im Aufwind

Flexibel ist die Privatrente: Hier haben die Versicherer verschiedenste Formen gefunden, um mit Garantien und zugleich der Möglichkeit für renditenträchtigere Kapitalanlagen umzugehen. 100 Prozent Garantie sei eine Seltenheit geworden, berichtet Morgen & Morgen. Der Fokus liege jetzt auf 80 Prozent Garantie. Er rücke jedoch zunehmend in Richtung fondsgebundene Produkte ohne Garantie. Klassische Rentenprodukte sind hier ebenfalls am Verschwinden, weil enge Garantievorschriften und strenge Vorgaben bei der Kapitalanlage es den Anbietern kaum möglich machen, die Zusagen an Kundinnen und Kunden zu erwirtschaften.

Das Fazit der Studienmacher: "Es gibt viele Überlebende, aber nur wenige Gewinner in der aktuellen Situation. Der Fondsgebundenen Rentenversicherung ohne Garantie sowie mit flexiblen Garantieangeboten gehört sicherlich die Zukunft. Sie hat die Möglichkeit sich so flexibel aufzustellen, dass sie mit den Chancen des Kapitalmarktes mitgehen kann – jedoch auch mit den damit verbundenen Risiken. Der Kunde kann somit flexibel das zu seinem persönlichen Maß an Chancen und Risiken passende Produkt wählen."

Der Markt stehe weiter unter starkem Druck, wobei der Bedarf bei Verbraucherinnen und Verbrauchern nach verlässlichen Altersvorsorge-Produkten weiterhin bestehe. Hier gelte es, transparente Rendite-Aussagen zu machen, auch wenn das den Vertriebsinteressen teils zuwider laufe.

Anzeige

mit Pressematerial Morgen & Morgen
vorherige Seite
Seite 1/2/