Versicherungsbote: Mit einfachen Produkten und volldigitalen Prozessen sind die Voraussetzungen ideal, um sich voll auf den Direktvertrieb zu konzentrieren. Warum haben Sie dennoch dafür entschieden, Versicherungsmakler in den Fokus zu rücken?

Anzeige

Dr. Matthias Uebing: Gewerbeversicherung ist ein komplexes Thema, in das man sich als Kunde erst mal einlesen muss. Welche Deckungen sind existenziell und welche sind ein netter Zusatz? Worauf muss ich allgemein achten, um nicht unter- oder gar total überversichert zu sein? Versicherung ist und bleibt trotz aller Vereinfachung ein komplexes und im Detail erklärungsbedürftiges Thema. Und die Bedeutung eines persönlichen Ansprechpartners vor Ort ist nicht allein durch digitale Services und eine starke Service-Hotline zu ersetzen. Bei der Beantwortung dieser Fragen ist der Makler ein wichtiger Wegbegleiter der Versicherten, versteht er doch einerseits deren Bedarf und hat andererseits einen großen Überblick über die am Markt angebotenen Versicherungslösungen. Wir sind angetreten, um genau diesen Bereich einfacher für den Kunden zu gestalten. Unser Credo: Die Absicherung eines kleinen oder mittleren Gewerbes muss nicht komplizierter sein als eine private Absicherung.

Makler sind für uns das wichtigste Bindeglied zwischen einer einfachen, passgenauen Absicherung und Kunden, die einen preis-leistungsstarken Schutz benötigen. Daher nehmen wir auch das Feedback aus dem Maklermarkt sehr ernst. Denn es gibt uns sehr konkrete Hinweise darauf, woran wir arbeiten und wo wir unsere Produkte, Prozesse und Services verbessern müssen. Wir wollen es gemeinsam mit unseren Maklerpartnern schaffen, das Verständnis im Markt zu erhöhen: Gewerbeversicherung geht einfach, digital UND persönlich.

Haben Sie konkrete Beispiele für Probleme der Makler, die bislang von den Versicherern unzureichend gelöst sind?

Anzeige

Ganz klar: Zeit. Zeitmanagement ist für Versicherungsmakler das A und O ihres Jobs. Beratungs- und Vertriebstermine koordinieren, bestehende Policen optimieren. Da ist es doch schön zu wissen, dass man mit einfachsten Mitteln enorm viel Zeit einsparen kann. Zeit, die für Vertrieb genutzt werden kann. Unsere Prozesse sind volldigital, der Abschluss erfolgt in weniger als zehn Minuten und der Makler erhält sofort die Police für seinen Kunden. Warten auf die Police? Sich mit Kundennachfragen auseinandersetzen, weil die erste Abbuchung erfolgt ist, bevor die Police beim Kunden ist? Sich noch einmal mit dem Versicherer auseinandersetzen müssen? Wir sagen: Das muss nicht sein – und ist mit mailo schon heute anders und besser. Im Zeitalter der fortwährenden Digitalisierung kann man sich nicht auf dem Status quo ausruhen. Auch als einer der Vorreiter im Gewerbemarkt hinterfragen wir uns noch regelmäßig, bitten unsere Maklerpartner aktiv um Feedback und optimieren kontinuierlich.