Kooperationen sind inzwischen auch bei Maklerpools angesagt. So hatten beispielsweise die Maklerpools Blau Direkt und Wifo Anfang 2020 verkündet ihre Kräfte bündeln zu wollen. Beide Unternehmen sehen sich damit "auf dem Weg zum Superpool", hieß es damals. Zu diesem gehören inzwischen auch die Pools Finanz-Zirkel und insuro, sowie die Vertriebe Inpunkto, Königswege und Value Factory.

Anzeige

Nun vermeldet der Hamburger Maklerpool Netfonds eine Partnerschaft mit dem Maklerverbund germanBroker.net. Durch die Kooperation sollen Netfonds-Partner Zugang zu Produkten aus dem Hause des Hagener Unternehmens bekommen. Konkret soll es dabei um Angebote aus den Bereichen gewerbliche und private Sachkonzepte sowie die Arbeitskraftabsicherung mit dem Namen „BU Solitär Exklusiv“ gehen.

Die zusätzlichen Möglichkeiten sollen künftig über die bestehenden Prozesse und Vergleichsrechner zugänglich sein. Überdies solle im Sachbereich auch die Schadenregulierung erweitert werden. Hier hatte der Pool bereits Anfang des Jahres ein erweitertes Inhouse-Kompetenzteam aufgebaut. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Die Zusammenarbeit mit anderen Pools ist auch im Hause Netfonds nicht ganz neu. Denn bereits seit August 2017 arbeitet der Pool mit dem Wettbewerber maxpool auf Augenhöhe. Dazu hatte sich Netfonds an der maxpool Tochtergesellschaft „maxpool IT & Dienstleistungsgesellschaft mbH“ beteiligt. Diese wurde inzwischen in „Finfire Solutions GmbH“ umbenannt und ist seither Basis der Kooperation. Gemeinsam wollten die beiden Unternehmen ihre Kräfte bei der IT-Weiterentwicklung bündeln. Ziel war es, technischer Marktführer zu werden.