Im Jahr 1999 wurde die MLP Corporate University (CU) gegründet. Die hauseigene Bildungseinrichtung bietet unter anderem Weiterbildungen zum Ruhestandsplaner oder zum Certified Financial Planner (CFP) an. Seit 2016 können MLP-Vermittler auch einen Masterabschluss erreichen. Der Master "Financial Planning and Management" wird gemeinsam mit der Steinbeis School of Management and Innovation angeboten. Im Herbst 2019 war ein zweiter Studiengang gestartet. Gemeinsam mit der Hochschule Kaiserslautern und Going Public aus Berlin wird seither der Bachelor "Finanzberatung für Unternehmen und Privatkunden" offeriert.

Anzeige  

 

Inzwischen ist ein weiterer Studiengang gestartet. Denn die Finanzgruppe aus Wiesloch erweitert ihr akademisches Weiterbildungsangebot um ein Zertifikatsstudium. Gemeinsam mit der Hochschule Kaiserslautern und ZB Berlin-Zweibrücken Business-School werde das Studium "Zertifizierter Finanzcoach (FH)" angeboten. Bereits im Mai habe der erste Durchgang begonnen.

Im Rahmen des zehntägigen Weiterbildungskurses, der sich über zwei Semester erstreckt, sollen Vermittlern in Themen wie etwa Financial Coaching, Ethik und Budgetplanung an vertieft werden. Zudem sollen Strategien für die Betreuung des Kundenstamms und professionalisieren der Beratung vermittelt werden.

Anzeige  

 

Mit derartigen Studienangeboten ist der Finanzkonzern nicht ganz alleine auf dem Markt. Denn auch die Deutsche Vermögensberatung (DVAG) bietet inzwischen zwei Studiengänge an. Der große Wettbewerber mit Sitz in Frankfurt arbeitet mit der Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) in Marburg zusammen. Dort wird ein duales Bachelorstudium sowie ab Oktober 2019 das Studium zum Master „Management und Führung im Finanzvertrieb“ angeboten.