Der Versicherer Basler hat an seiner Produktpalette im Bereich der Arbeitskraftabsicherung geschraubt. So gehört ab sofort auch eine Grundfähigkeitsversicherung zum Angebot des Unternehmens aus Bad Homburg. Diese soll die finanziellen Folgen bei einer Beeinträchtigung bestimmter körperlicher oder geistiger Fähigkeiten absichern. Dazu gehören beispielsweise Sehen, Hören, Gehen und Autofahren.

Anzeige  

 

Die Absicherung solle dann einspringen, wenn der Kunde die versicherte Grundfähigkeit für mindestens sechs Monate verliert. Das neue Produkt solle in drei Tarifvarianten und mit fünf optionalen Zusatzbausteinen angeboten werden. So solle beispielsweise im Bronze-Tarif der Verlust der Fähigkeit des Auto- und/oder Motorradfahrens absichert sein.

Auch eine AU-Baustein könne abgeschlossen werden. Diese solle bei einer Arbeitsunfähigkeit bis zu 18 Monate Rente leisten. Zudem sei die Absicherung der zusätzlichen Grundfähigkeiten Riechen und Schmecken für gastronomische Berufe sowie Schieben für Gesundheits- und Pflegeberufe möglich. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.