Das Vergleichsportal Check24 erhöht die Schlagzahl. Bisher hatte der Münchener Konzern im Bereich Versicherungen und Finanzen nur über seine Vergleichsrechner Geschäft geschrieben. Doch mit dem grünen Licht der Finanzaufsicht BaFin könnte ein vielleicht noch viel spannenderes Feld erschlossen werden.

Anzeige  

 

Konkret hat Check24 nun eine Erlaubnis zur Erbringung von Kontoinformations- (KID) und Zahlungsauslösediensten (ZAD) gemäß Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz (ZAG). Die Erlaubnis war durch die EU-Zahlungsdiensterichtlinie PSD II notwendig geworden. Übersetzt heißt dies, dass Check24 über seinen Kontomanager unter anderem auch auf die Bankkonten der Kunden zugreifen kann. Allerdings nur dann, wenn der Nutzer aktiv zustimmt.

Der Ansatz klingt für den Kunden charmant. Denn Check24 will seinen Kunden einen kompletten Überblick über Finanzen und Verträge ermöglichen. So sollen Kunden ihre Girokonten, Kreditkarten und Depots im Blick behalten. Aber auch Strom-, Versicherungsverträge und die Krankenkasse können hinterlegt werden. Nach eigenen Angaben habe das Online-Unternehmen aktuell Zugang zu über 3.000 deutschen Bankverbindungen.

Mit der Erlaubnis der BaFin darf Check24 aber nicht nur einen digitalen Ordner anbieten. Denn jetzt können die Bankkonten der Kunden mit dem digitalen Werkzeug verknüpft werden. Dadurch können beispielsweise Überweisungen ausgelöst werden. Gleichzeitig können die Kunden ihre Verträge günstiger gestalten oder einen verbesserten Schutz auswählen. Denn Kunden, die diesen Dienst nutzen und Versicherungspolicen hinzufügen, haben Check24 bereits eine Maklervollmacht erteilt.

Anzeige  

 

Zwar ist bisher nicht bekannt, wieviele Kunden tatsächlich diesen Dienst nutzen. Das Potential scheint aber immens. Schließlich hat der Konzern, nach eigenen Angaben, rund 15 Millionen Kunden. Zwar haben diese bisher eher Angebote aus den Bereichen Reisen, Telekommunikation oder Strom genutzt. Sollte es Check24 jedoch gelingen, einen größeren Teile der Kundschaft für den Kontomanager zu begeistern, könnte das Vergleichsportal zur ernsthaften Konkurrenz für viele Banken und vor allem Versicherungsvermittler werden.