Mitte 2017 hatte die Gothaer den modularen Gewerbeschutz "GewerbeProtect" auf den Markt gebracht. Inzwischen liege die Anzahl der versicherten Gewerbe-Betriebe, nach eigenen Aussagen, bei über 29.000 Unternehmen. Dabei seien die Zielgruppen Baugewerbe, Gastronomie und Einzelhandel besonders stark vertreten. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Anzeige  

 

Nun vermeldet der Kölner Versicherer den Ausbau der Absicherung um eine Gruppenunfall-Komponente. Diese soll ab zwei und bis zu 100 zu versichernden Personen abgeschlossen werden können.

Im Paket solle unter anderem ein Vorschuss bei schwerwiegenden Verletzungen enthalten sein. Bergungskosten und kosmetischen Operationen seien bereits in der Grunddeckung bis zu einer Schadensumme von 20.000 Euro abgesichert. Überdies seien in den PlusBausteinen auch Unfälle durch Eigenbewegung, Bewusstseinsstörungen, erweitertes Kriegsrisiko und passives Kriegsrisiko eingeschlossen.