Im März 2018 hatte die Zurich eine Absicherung für intelligente Haustechnik auf den Markt gebracht. Mit dem Angebot soll die Deckungslücke für die digitalen Helfer geschlossen werden, die über normale Hausrat- oder Wohngebäudeversicherung bisher nicht abgedeckt werden konnten.

Anzeige  

 

Nun hat sich der Versicherer mit dem Bundesverband Deutscher Fertigbau e.V. verbündet. Fortan werde die Zurich als Fördermitglied auftreten. Ziel sei es, den Bereich der Smart-Home-Lösungen voranzutreiben. Dazu wolle der Versicherer sein Wissen rund um die Absicherung der klugen Haustechnik bereitstellen.

Gleichzeitig möchte die Zurich Versicherungspartner der Bauherren von Fertighäusern werden. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.