Die Einkaufs-Tour der Fonds Finanz geht weiter. Ende April 2017 hatten die Gesellschafter des Maklerpools Fonds Finanz, Norbert Porazik und Markus Kiener, den IT-Dienstleister softfair aus Hamburg erworben. Im August 2017 folgte die Übernahme des IT-Dienstleisters VorFina. Im März 2018 folgte mit der Übernahme des IT-Dienstleisters Edisoft ein weiterer dicken Fisch. Erst im Mai wurde das Analysehaus Ascore an den eigenen IT-Dienstleister Softfair angedockt.

Anzeige  

 

Nun vermeldet Münchener Maklerpool einen weiteren Deal. So habe das Unternehmen zum 12. Juli 2018 die Mehrheit der Anteil an der VersOffice GmbH übernommen. Damit halte Fonds Finanz genau 51 Prozent am Anbieter von Backoffice-Dienstleistungen im Versicherungs- und Finanzbereich. Beide Seiten seien schon seit vielen Jahren geschäftlich verbunden.

Durch die Übernahme soll der weitere Ausbau der Geschäftstätigkeit des Maklerpools vorangetrieben werden. „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir mit VersOffice einen starken, verlässlichen Partner an unsere Seite holen konnten, mit dem wir einerseits unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entlasten und gleichzeitig den Ausbau unserer Geschäftstätigkeit weiter vorantreiben können“, sagte Norbert Porazik, geschäftsführender Gesellschafter der Fonds Finanz

Anzeige  

 

VersOffice solle auch nach dem Einstieg von Fonds Finanz als eigenständiges Unternehmen bestehen bleiben. Ebenfalls keine Änderungen werde es bei den angebotenen Dienstleistungen geben. Auch die Geschäftsführung bliebe weiterhin in den Händen von Gründerin Kamuran Bildircin. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.