Die Stuttgarter Wüstenrot & Württembergische AG (W&W) hat ihre beiden tschechischen Assekuranzen, die Sachversicherung Wüstenrot pojišt’ovna und die Lebensversicherung Wüstenrot životnì pojišt’ovna, an die Allianz pojišťovna, a.s., verkauft. Seit 1993 war die Gruppe in Tschechien auf dem Versicherungsmarkt aktiv.

Anzeige  

 

Allianz übernimmt tschechischen Sach- und Lebensversicherer

Das Beitragsvolumen der betroffenen Gesellschaften machte zuletzt weniger als ein Prozent der Gesamtbeitragseinnahmen des Konzerns aus. Aufgrund dessen hatte sich der Konzern bereits im ersten Halbjahr 2015 entschlossen, sich vom tschechischen Sachversicherungs- und Lebensversicherungsgeschäft zu trennen.

Ziel sei es, die Konzernstrukturen zu straffen und zu optimieren. Derweil will man auch künftig mit der Bausparkasse und der Bank in Tschechien aktiv bleiben.

Anzeige  

 

Der Verkauf der bisher als 100-prozentige Tochtergesellschaften der W&W AG geführten Versicherungen erfolgt rückwirkend zum 1. Januar 2015. Zum Verkaufserlös machte der Konzern keine Angaben. Gleichzeitig wurde zwischen den verbleibenden tschechischen Wüstenrot-Gesellschaften und der tschechischen Allianz-Gesellschaft eine langfristige Vertriebskooperation vereinbart.

Wüstenrot & Württembergische