Es gelingt den im Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) organisierten Versicherern bereits seit Jahren, ordentliche Gewinne in der Verbundenen Hausratversicherung zu erzielen. Wie die vorläufigen GDV-Zahlen belegen, hat die Branche wie im Jahr zuvor wieder rund 16 Cent pro Beitragseuro verdient. In den Vorjahren ist es gelegentlich sogar so gewesen, dass sich die Combined Ratio, damit ist die Schaden-/Kostenquote nach Abwicklung in Relation zu den verdienten Bruttobeiträgen im inländischen Direktgeschäft gemeint, sogar teilweise bei um die 75 Prozent bewegte, wie im Versicherungsjournal zu lesen war.

Anzeige

VHV, HKD und Ammerländer beliebteste Anbieter im Bereich Hausrat

Zu den beliebtesten Anbietern im Bereich Hausrat gehören bei den Vermittlern im ungebundenen Vermittlermarkt die VHV Allgemeine Versicherung AG, die Haftpflichtkasse Darmstadt VVaG und die Ammerländer Versicherung VVaG, wie die zuletzt erschienene Auflage III/2015 der quartalsweise durchgeführten Studienreihe Asscompact Trends der BBG Betriebsberatungs GmbH und der IVV Institut für Versicherungsvertrieb Beratungsgesellschaft mbH zeigte. Grundlage dieser Erfassung bildete eine Online-Befragung unter 443 unabhängigen Vermittlern, bei der die befragten Makler und Mehrfachvertreter zu ihren persönlichen Favoriten in rund dreissig Produktlinien über ein Drop-Down-Menü gefragt werden.

Dabei erhielt die VHV etwa jede sechste unabhängige Vermittlerstimme und die Haftpflichtkasse Darmstadt jede neunte Stimme. Bei den Favoritennennungen kamen, etwas weiter hinten, mit einem Elftel der Stimmen auch die Ammerländer sowie die Interrisk Versicherungs-AG Vienna Insurance Group, mit etwa einem Zwölftel der Stimmen, unter.

VHV zieht an Haftpflichtkasse Darmstadt vorbei

Zunächst hatte die VHV in den vergangenen Quartalen immer nur den zweiten Platz einnehmen können, doch diesmal gelang es ihr, die Haftpflichtkasse Darmstadt zu überholen, waehrend die Ammerländer und die Interrisk einmal mehr ihre Platzierung untereinander tauschten.

Gleichzeitig den fünften Platz nahmen die Axa Versicherung AG ( ein Platz nach vorn) und die Gothaer Allgemeine Versicherung AG (drei Plätze nach vorn) ein. Auch die Versicherungsgruppe die Bayerische, die erst im Vorquartal ganz neu auf den zwölften Platz in der Favoritenliste eingestiegen war, konnte sich um drei Plätze nach vorn kämpfen und gelangte auf den neunten Rang. Ebenso liess die Generali Versicherung AG ihre Vorjahresplatzierung hinter sich und holte um drei Ränge auf. Leider gab es auch Verlierer, zu denen die Domcura AG, die erst vor wenigen Monaten vom Finanzvertrieb MLP AG gekauft wurde, zählt. Sie verlor gleich drei Plätze auf der Beliebtheitsskala und befindet sich gegenwärtig auf dem achten Rang. Doch schon im nächsten Quartal hat sie die Chance auf eine bessere Platzierung.

Versicherungsjournal Online / AssCompact