Kauffrau und Mechatroniker 2014 bei Azubis am beliebtesten

Bei der Berufswahl gibt es Unterschiede zwischen weiblichen und männlichen Jugendlichen. Bei Neuabschlüssen lag bei den weiblichen Auszubildenden der Beruf Kauffrau für Büromanagement mit einem Anteil von 10,3 Prozent auf dem 1. Platz. Bei den männlichen Jugendlichen war der Beruf Kraftfahrzeugmechatroniker mit 6,1 Prozent der am häufigsten gewählte Ausbildungsberuf.

Anzeige  

 

Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen landete auf dem 15. Platz

Für den Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen entschieden sich 2014 genau 14.208 junge Erwachsene (6699 Frauen und 7509 Männer). Damit nimmt dieser Beruf bundesweit Platz 15 (20 insgesamt) der Rangliste ein. 579 Jugendliche davon hatten ausländische Wurzeln (2014 bundesweit: 36.495 Männer und Frauen).

Bei den neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen 2014 kamen auf den Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen 5.395 Verträge (2475 Frauen und 2920 Männer). Auch bei den neuen Verträgen belegte der Ausbildungsberuf den 15. Platz (20 insgesamt).

Mehr männliche als weibliche Auszubildende

Von den zum 31.12.2014 bundesweit 1.358.550 Auszubildenden (- 2,4 Prozent gegenüber 2013) lernten 837.858 Männer (- 1,9 Prozent gegenüber 2013) und 520.692 Frauen (- 3,2 Prozent gegenüber 2013).

Anzeige  

 

1.170.888 Männer und Frauen befanden sich 2014 im früheren Bundesgebiet (- 2,3 Prozent gegenüber 2013), 187.662 dagegen in den neuen Ländern und Berlin (- 3,3 Prozent gegenüber 2013).