Erste Gesellschaften haben bereits entsprechende Telematik-Angebote eingeführt oder planen dies zumindest - so beispielsweise Allianz, S-Direkt, HUK-Coburg oder VHV. Die Tarife bilden anhand des individuellen Fahrverhaltens eine risikogerechtere Prämie ab und sollen so für den Kunden einen durchaus signifikanten Spareffekt erzielen.

Anzeige

Selektionsmechanismen in der Kfz-Versicherung vermeiden

Die Einführung der Telematik-Tarife hätte Auswirkungen auf die Normaltarife. „Um schädliche Selektionsmechanismen zu vermeiden, müssten sich gleichzeitig aber die bisher angebotenen Normal-Tarife verteuern“, gibt Rico Matthäus, Fachkoordinator Schaden- /Unfallversicherung der ASSEKURATA Assekuranz Rating- Agentur GmbH und Autor der Untersuchung, zu bedenken. Andernfalls würden nur diejenigen Kunden, die aufgrund ihrer Fahrweise auch tatsächlich von den Einsparpotenzialen profitieren können, in den günstigeren „Telematik-Tarif“ wechseln und alle anderen Kunden im dann nicht mehr risikoadäquaten Alttarif verbleiben.

Insgesamt entwickelt sich die Kraftfahrtversicherung positiv. Versicherer konnten spürbare Beitragsanpassungen durchsetzen und damit die Konsolidierung vorantreiben. Allerdings bewegt sich auch aktuell eine Reihe von Versicherern nur knapp oder weiterhin gar nicht in der Gewinnzone - für diese werden aus Sicht von Assekurata weitere Beitragsanpassungen und Sanierungsmaßnahmen notwendig sein.

Kfz-Schadenfall: E-Call als Herausforderung

Darüber hinaus stellt die Einführung des elektronischen Ortungssystems E-Call ab März 2018 eine wichtige Herausforderung für die Schaden-/Unfallversicherer dar. Gerade im Schadenfall müssen die Versicherer den Kunden in der Kraftfahrtversicherung möglichst unmittelbar ansprechen können, um ihn in die angebundenen Werkstätten zu steuern. Nur so können sie die damit verbundenen Kosteneinsparungen auch wirklich erzielen.

Dagegen streben die Automobilhersteller danach, dieses eigentlich originäre Reparaturgeschäft in den eigenen Werkstätten zu halten und die Margen selbst zu vereinnahmen. Ein unterschiedlicher Zugang der beiden Parteien auf die E-Call-Informationen würde die Situation der Versicherer unmittelbar verändern, so Assekurata.

Assekurata Assekuranz Rating-Agentur GmbH