Die Debeka reagiert auf die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank und bringt eine neue Rentenversicherung auf den Markt. Bei dieser reduziert der Versicherer den Garantiezins auf 0,5 Prozent in der Ansparphase. Die Mindestrente wird bei Vertragsabschluss garantiert.

Anzeige  

 

Debeka Rentenversicherung garantiert Mindestrente

Damit will das Unternehmen, bei einer aktuell laufenden Gesamtverzinsung von 3,4 Prozent, die Anlage von 2,9 Prozent in die Fondsanlage erreichen. Dadurch sollen, so der Plan, die Chancen auf höhere Leistungen steigen.

Investiert wird in den Indexfonds iShares STOXX Europe 600 UCITS ETF (DE). Aus dem Fondsguthaben und den am Ende der Aufschubzeit fälligen Schlusszahlungen soll eine zusätzliche Rente gebildet werden, deren Höhe zum Rentenbeginn nach den dann maßgeblichen Kalkulationsgrundlagen ermittelt wird. Ab diesem Zeitpunkt ist auch diese zusätzliche Rente garantiert.

Kombination mit BU-Schutz möglich

Alternativ kann auch bei diesem Produkt anstelle der lebenslangen Rentenzahlung eine einmalige Kapitalzahlung erfolgen. Todesfall-Leistungen und die wichtige Berufsunfähigkeitsabsicherung können in unterschiedlichem Umfang eingeschlossen werden.

Anzeige  

 

Vorstandsmitglied Roland Weber zum innovativen Altersvorsorgeprodukt: „Die neue chancenorientierte Variante der Debeka-Rentenversicherung ist eine attraktive Kombination aus gewünschten Garantieelementen und hohen Ertragschancen einer Indexfondsanlage. Wir gehen davon aus, dass das neue Produkt auf hohe Nachfrage bei den Verbrauchern stößt.“

Debeka Lebensversicherungsverein a. G.