„Damit Unternehmen im Kontext der aktuellen Herausforderungen wertorientiert ihre Portfolios steuern können, wird zunehmend eine assetseitige Flankierung benötigt, die auf die Herausforderungen der Versicherer, Pensionskassen und Versorgungswerke zugeschnitten sein muss“, so Herr Prof. Dr. Fred Wagner, Schirmherr der FinPro.

Anzeige  

 

Wie die FinPro aufzeigte, nimmt die Wahl einer passenden Absicherungs- und Investitionsstrategie für die Bestände an Pensions- und Versorgungszusagen an Bedeutung zu. Unabdingbar ist daher die Zusammenarbeit zwischen den Investoren aus der Assekuranz und professionellen Lösungsanbietern, um risiko- und renditeoptimierte, zukunftsträchtige Produkte anbieten zu können.

Als „Messe-Boutique“ konzipiert, bot die FinPro auf Schloss Bensberg den Teilnehmern Vorträge zu nachhaltigen Investitionsmöglichkeiten und Flankierung von Versicherungsprodukten durch Finanzprodukte unter Rendite- und Risikoaspekten. Der Programmablauf der Messe erlaubte zwischen den Vorträgen der Finanzhäuser intensive und vertrauliche Fachgespräche zwischen den rund 170 Ver-antwortlichen aus der Assekuranz und Finanzwirtschaft*. Gegenstand der Fachvorträge waren u. a. inflationsgebundene Produktideen zur Altersversorgung, risikoreduzierte Strategien zum Aufbau der Aktienquote, Steuerung von Zins- und Aktienrisiken von Versicherungen sowie aktuelle Perspektiven von Global Fixed Income und Global Emerging Debt.

Nähere Informationen zum thematischen Hintergrund und zur Zielsetzung der jährlich stattfindenden Fachmesse-Boutique finden sich auf der Veranstaltungs-Website. Die 2. FinPro findet Anfang Juni 2015 im Rheinland statt.

*= Im Einzelnen waren als Aussteller vertreten: Amundi Asset Management, AXA Investment Managers, Deutsche Asset & Wealth Management International GmbH, FISCH. ASSET MANAGEMENT, Franklin Templeton Investments, GOLDMAN Sachs Asset Management, Invesco Asset Management Deutschland GmbH, Meriten Investment Management GmbH, Schroder Investment Management AG, Pictet Asset Management, SEB Asset Management AG und UBS Global Asset Management.