Eine Pressemitteilung der Initiative "gut beraten" am 15.4. über den Start der zentralen Weiterbildungsdatenbank sorgt für Verwirrung. Viele Maktteilnehmer gingen davon aus, dass diese Datenbank bereits in Betrieb ist. Die Umsetzung der Datenbank scheint jedoch noch nicht abgeschlossen zu sein. Für die Bildungsinitiative akkreditierte Gesellschaften und Institute sollen die Bildungspunkte über Schnittstellen zur zentralen Datenbank übertragen. Jeder Vermittler soll in der Datenbank eine persönlichen Weiterbildungskontonummer (VV-IDs) erhalten.

Anzeige  

 

Die Initiative "gut beraten“ soll eine Antwort auf die geplante Weiterbildungspflicht im Versicherungsvertrieb sein. Im März 2014 hatte das Europäische Parlament im Rahmen der kommenden Vermittlerrichtlinie 2 (IMD 2) eine Weiterbildungspflicht von 200 Stunden innerhalb von fünf Jahren beschlossen. Noch hat IMD 2 nicht alle Hürden in der EU genommen, es herrscht aber bereits Konsenz, dass eine Pflicht zur Weiterbildung kommen wird.

Viele Marktteilnehmer sehen diese Initiative „gut beraten“ jedoch kritisch. Einer der Kritikpunkte: Versicherungsmakler, die als Sachverwalter ihrer Kunden agieren, finden in den Unterlagen der Beratungsinitiative keine Erwähnung. Es wird so der Eindruck erweckt, es bestehe kein Unterschied zwischen Ausschließlichkeitsvertretern, Mehrfachagenten und Maklern. Dennoch erwecken zur Zeit viele Versicherungsgesellschaften und sogar der Verband Deutscher Versicherungsmakler e.V. (VDVM) den Eindruck, dass das Angebot zur Weiterbildung für Versicherungsmakler geeignet sei.

Anzeige  

 

In eigener Sache

Versicherungsbote hat deshalb eine eigene Weiterbildungsinitiative gestartet, die eine auf Versicherungsmakler und unabhängige Finanzanlagevermittler zugeschnittene Weiterbildung ermöglichen soll. Bis zum 31.5. will Versicherungsbote genügend Marktteilnehmer finden, um eine von Produktgebern unabhängige Bildungseinrichtung zu starten. Weitere Informationen zur Weiterbildungsinitiative von Versicherungsbote finden Sie auf der Seite des Versicherungsboten.