In seiner gestrigen Sitzung hat der Aufsichtsrat der Ergo Versicherungsgruppe Silke Lautenschläger zum 1. Januar 2014 in den Vorstand bestellt. Dort soll sie das neu geschaffene Ressort Kunden- und Vertriebsservice verantworten.

Anzeige  

 

Davon verspricht sich das Unternehmen einfachere Prozesse, besseren Service und niedrigere Kosten – also mehr Effizienz und höhere Transparenz. Insbesondere sollen Umfang, Qualität und zeitliche Vorgaben für Services verbessert werden. Dazu sollen alle klassischen kundenorientierten Operations-Funktionen im Tarifgeschäft genauer unter die Lupe genommen werden. Das betrifft genauer Antrag, Vertrag und Leistung.

Lautenschläger nun im DKV- und Ergo-Vorstand

Silke Lautenschläger ist seit 2011 Mitglied des Vorstands der DKV Deutsche Krankenversicherung. Die 45-jährige ist dort für die Themen Leistung und Versorgung zuständig. Vorher war die studierte Juristin viele Jahre in der hessischen Landespolitik tätig, davon neun Jahre als Sozialministerin und von Februar 2009 bis August 2010 hessische Ministerin für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz im Kabinett von Ministerpräsident Roland Koch.

Ergo Vorstandschef Torsten Oletzky zeigte sich zufrieden mit dem Neuzugang: „Ich freue mich sehr, dass wir mit Frau Lautenschläger eine erfahrene Managerin für das wichtige Ressort Kunden- und Vertriebsservice in unseren Reihen haben. Ihre Führungsstärke auch großer Organisationen hat sie in ihrer Karriere eindrucksvoll unter Beweis gestellt.“

Anzeige  

 

Erst im März war der Vertrag von Oletzky, der seit 2008 Vorsitzender des Vorstands ist, um fünf Jahre verlängert worden. Ebenso verlängert wurden die turnusgemäß anstehenden Verträge anderer Vorstandsmitglieder.

ERGO Versicherungsgruppe AG