Google startet bereits im September mit dem Vergleichsportal Google Compare am deutschen Markt und wird damit zum Versicherungsmakler und einhergehend damit auch zum großen Konkurrenten für die aktuellen Platzhirsche Check24 und transparo. Das berichtet die Süddeutsche Zeitung. Bereits im Oktober hatte Google angekündigt ins Geschäft für Kfz-Versicherungen einsteigen zu wollen (der Versicherungsbote berichtete: „Google will Check24 und Transparo Konkurrenz machen“).

Anzeige  

 

Google Preisvergleichsportal startet im September

Was in Großbritannien bereits ein Erfolg ist, soll nun auch in Deutschland umgesetzt werden. Im März vergangenen Jahres hatte Google das Vergleichsportal Beatthatquote.com übernommen. Suchen Verbraucher nach einer Kfz-Versicherung, erscheint unter den bezahlten Adwords-Anzeigen ein Sponsored Link. Dieser führt direkt zum Google-Vergleich. Analog dazu hat Google in den USA bereits ein Reisevergleichsportal laufen.

Google Compare bald auch für andere Vergleiche

Großes Plus des Internetriesen ist die Menge an Daten und Informationen über seine Nutzer. So kann Google zielgerichtet Angebote machen. Das könnte im Wettkampf mit anderen Vergleichsportalen zum entscheidenden Vorteil werden. Allein 2011 wurden knapp 750.000 Kfz-Versicherungen über Vergleichsportale vermittelt. Für 2012 rechnen Experten mit rund 1.000.000 vermittelter Verträge.

Anzeige  

 

Aktuell führt das Unternehmen Gespräche mit Versicherern über die Integration in das neue Vergleichsportal. So seien bereits mehrere Versicherer mit Google über das Geschäft handelseinig. In Zukunft könnte dann nach dem Einstieg in den Kfz-Versicherungsmarkt auch der Weg zu anderen Vergleichen folgen. So seien Pläne über Preisvergleiche von Strom- und Gastarifen oder Mobilfunktarifen bereits in der Schublade.

Süddeutsche Zeitung