Erstens kommt es anders. Und zweitens als man denkt. Oder hätten Sie damit gerechnet, dass eine weltweite Pandemie die Weltwirtschaft lahmlegen könnte? Die 2.700 Risikoexperten aus über 100 Ländern, die die Allianz Ende 2019 zu den größten Unternehmensrisiken befragte, taten das nicht. Lediglich auf Platz 17 rangierte das Risiko, das von einer Pandemie ausgeht, im Allianz Risk Barometer des Jahres 2020. IT-Gefahren und Sorgen vor einer Betriebsunterbrechung nahmen damals die Spitzenplätze ein. Eine Fehleinschätzung, die vielen Unternehmen viel Geld gekostet hat.

Anzeige

Dr. Thomas SeppDr. Thomas Seppist Chief Claims Officer und Vorstandsmitglied der Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS)AGCSDas Beispiel zeigt: Risikomanager haben es nicht leicht, stets den Blick für kommende Gefahren im Blick zu haben. Zwar leben wir in einer Zeit, in der technologische, wirtschaftliche, demographische, gesellschaftliche und geopolitische Trends großartige neue Geschäftsmöglichkeiten für Unternehmer bieten- diese schaffen aber auch eine Vielzahl neuer Risiken. Für die Risikomanager heißt das: Sie müssen sich nach wie vor mit altbekannten Gefahren auseinandersetzen, wie etwa die verheerende Flutkatastrophe in Westdeutschland gezeigt hat. Zugleich müssen sie sich auch neuen Herausforderungen stellen, die in ihrem vollen Umfang oft nicht greifbar, weil schwer einzuschätzen sind: Die Digitalisierung, die Abhängigkeit von Lieferanten, soziale Inflation oder ESG-Themen.

Cyber-Angriffe: Die Angst vorm „perfekten Sturm“

Wenn es nach Cyber-Security-Experten geht, dann müssen sich Unternehmen auf einen „perfekten Sturm“ von Cyberkriminalität vorbereiten. Die Covid-19-Pandemie hat zu einem schnellen und weitgehend ungeplanten Anstieg der Arbeit von zu Hause und des elektronischen Handels sowie zu einer rasanten Beschleunigung der Digitalisierung geführt. Das ist ein perfektes Umfeld für Kriminelle. Bei AGCS haben wir 2020 einen (vorläufigen) Spitzenwert von knapp 1.000 Schadenfällen in der Cyberversicherung registriert, an denen wir und andere Versicherer beteiligt waren – zehn Mal mehr als noch vor vier Jahren. Ganz oben auf der Bedrohungs-Agenda der Cyberexperten in den Unternehmen stehen Ransomware-Angriffe, die in Häufigkeit und Schwere weiter zunehmen und immer höhere Lösegeldforderungen mit sich bringen.

Anzeige

Soziale Inflation: Sorge vor Millionenstrafen

Mit sozialer Inflation wird ein Trend zu höheren Abfindungssummen von Geschädigten in den USA bezeichnet, der zu noch häufigeren und kostspieligeren Haftpflichtschäden für Versicherer und Unternehmen führt. Betriebs- und Produkthaftpflichtversicherungen sowie Kfz-, Berufs-, Kranken-, Arbeiterunfall- und D&O-Versicherungen können betroffen sein. Eine Studie von VerdictSearch zeigt, dass die Häufigkeit von gerichtlich zugesprochenen Entschädigungen von 20 Millionen Dollar oder mehr im Jahr 2019 im Vergleich zum Jahresdurchschnitt von 2001 bis 2010 um mehr als 300 Prozent gestiegen ist.

Seite 1/2/3/